Kaufberatung Hörgeräte
Welches Hörgerät kaufen?
kleine Hörgeräte
Die kleinsten Hörgeräte
schwerhörig
Eine Hörstörung erkennen
hörtest online kostenlos
Sie hören gut? Sind Sie sicher?
online Hörtest machen
Mal eben Hörtest machen

Beratung Hörgeräte
Beratung durch den Hörexperten
Gratis Hörgerät
5 Schritte zum Gratishörgerät
Experten Hörgerät
Hörgerät zum Nulltarif
Hörgeräte testen
Schnell ans Hörgerät gewöhnen
günstige Hörgeräte in Mannheim
Hörgeräte sind nicht teuer

Lösungsmittel verschlechtern das Hörvermögen

Klebstoffe, Lacke, Leime, Farben und viele andere Substanzen enthalten Lösungsmittel. Diese halten die Substanz flüssig und geschmeidig, bis sie verwendet, meist auf eine Fläche aufgebracht wird.
Dann verdunsten die Lösungsmittel und zurück bleibt eine harte, widerstandsfähige Oberfläche.
Doch so ganz ohne Risiko waren Lösungsmittel für unsere Gesungheit noch nie.

Haben sie auch schädliche Auswirkungen auf das Gehör?

Lärm ist nicht die einzige Bedrohung für das Gehör im Berufsleben eines Menschen. Ein kürzlich veröffentlichter Bericht ergab, dass das Lösemittel Styrol das Gehör schädigen kann. Arbeitnehmer aus der Kunststoffindustrie, die in einem lauten Umfeld mit Styrol arbeiten, sind stärker gefährdet, an Hörverlust zu erkranken als Menschen, die nur übermäßigem Lärm ausgesetzt sind.

Der Bericht wurde vom Nationalen Institut für Berufsleben in Schweden verfasst. An der Studie nahmen 300 Personen aus 14 verschiedenen Tätigkeitsbereichen teil. Rund 150 davon waren in der Kunststoffindustrie beschäftigt.

Die Ergebnisse waren eindeutig. Diejenigen, die mit Styrol arbeiteten, wiesen einen wesentlich ausgeprägteren Hörverlust auf als der Rest, so die Aussage von Ann-Christin Johnson vom Schwedischen Institut für Berufsleben.

Angaben des Nationalen Instituts für Berufsleben in Schweden zufolge entsprechen die Schlussfolgerungen Studien aus anderen europäischen Ländern. „Auris“, ein schwedisches Magazin für Schwerhörige, bezog sich auf eine dänische Studie aus dem Jahre 1980, aus der sich ergab, dass die Hörverlustrate bei Menschen, die über 5 Jahre lang mit Lösemitteln gearbeitet hatten, 10 % höher lag als bei anderen.

Es ist nicht klar, inwiefern Styrol das Hörvermögen beeinträchtigen kann, aber Tierversuche ergaben, dass organische Lösemittel die kleinen Haarzellen im Innenohr beschädigen.

Zur Durchführung der dreijährigen Studie wurden Wissenschaftlern aus sechs europäischen Staaten EU-Gelder bereitgestellt.



Anzeige


Quelle: hear-it.org
Bild: artursfoto / Pixabay

Lesezeit ca.: 2 Minuten



Das könnte Sie auch interessieren: (si)



Bekannte Hörgeräte-Hersteller:
Marken/Logos sind durch die Markeninhaber geschützt. Nennung nur redaktionell. Wir vertreten die Firmen nicht. Mehr Infos durch Klick auf die Logos.


Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Hier keine Kommentare. Nutzen Sie das Kontaktformular




Über uns






Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz