DIREKTKONTAKT

Behörden, Kasse, Ärzte

Hörgeräte immer leer, Akustiker und Kasse helfen nicht

Hörakustiker

Was tun, wenn die Hörgeräte nicht mehr richtig funktionieren und erst in ein paar Monaten ein Anspruch auf neue Geräte besteht?

Ich bin seit 2012 Hörgeräteträgerin. Meine letzten habe ich 2018 von einem Hörgeräteakustiker in Rostock erhalten.
Mit denen habe ich aber seit einem guten Jahr Probleme. Die Geräte schalten sich jedesmal nach 6 bis 8 Stunden ab. Sie waren auch schon zweimal beim Hörgeräteakustiker zur Reparatur. Angeblich sei kein Fehler auffindbar.
Ich habe bei der Krankenkasse angefragt, dass ich neue Hörgeräte brauche. Ich kann so mit den alten Dingern nicht mehr am Sozialleben teilnehmen.
Von der Kasse habe nur einen Flyer mit Adressen von Hörgerätegeschäften beklommen. Im Brief stand, dass für die Reparatur der Vertragshörakustiker zuständig sei und sie nichts machen könne.
Muss ich jetzt bis Mitte des Jahres noch mit den kaputten Geräten herumlaufen?

Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für Ihre Hörgeräteversorgung. Die Versorgung selbst wird von einem Hörakustiker durchgeführt, den sich der Schwerhörige selbst aussuchen kann. Dieser Hörakustiker ist dann auch sechs Jahre lang für sämtliche Reparaturen zuständig.
Ist das Hörgerät nun mangelhaft, müssen Sie Ihre Ansprüche zunächst dem Händler gegenüber geltend machen. Das ist der Hörakustiker.
Der muss aufgrund seines Vertrags mit der Krankenkasse die Geräte reparieren.

Kann ein Hörgerät nicht repariert werden, muss der Hörakustiker eben mit dem Hersteller unter Umständen über einen Kompletttausch der Hörgeräte nachdenken.

Da er aber in Ihrem Fall schon zweimal bei der Reparatur gescheitert ist, würde ich an Ihrer Stelle einen anderen Hörakustiker aufsuchen.
Sprechen Sie mit dem anderen Hörakustiker und schildern Sie Ihre Lage. Sie haben jederzeit das Recht, den Akustiker zu wechseln. Die eventuell noch übrige Reparaturkostenpauschale muss der bisherige Hörakustiker dem neuen dann überweisen.

Es kann gut sein, dass der neue Hörakustiker Ihnen jetzt schon andere Hörgeräte leih- oder probeweise überlässt, wenn in ein paar Monaten sowieso eine Folgeversorgung ansteht.

Mit dem bisherigen Hörakustiker würde ich mich nicht mehr herumärgern.

Bildquellen

  • _fb4e3fd0-51e1-4c57-9fa2-080bcdae66e5: KI generiert
Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 7. Februar 2024

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content