Anzeige

Hörgeräte für Frauen

Hörgeräte für Frauen

Hörgeräte für Frauen: Schwerhörige Menschen benötigen Hörgeräte, es hilft nichts anderes. Frauen scheuen aber oft vor der Anschaffung von Hörgeräten zurück, weil sie diese für uncool oder kosmetisch auffällig halten. Wir klären Sie auf, was es für chice Hörgeräte für Frauen gibt.

Früher einmal, ja früher, da waren Hörgeräte dick, fleischfarben und häßlich. Ein dicker Schlauch ging über das Ohr in eine gelblich scheinende Plastikmuschel, die dick im Ohr steckte. Darüberhinaus fiepten und piepten die Dinger und brauchten alle Nase lang neue Batterien.

Wir können verstehen, dass niemand mehr solche Hörgeräte haben mag. Und wir können besonders gut verstehen, dass moderne Frauen, die sehr viel Wert auf ihr Äußeres legen, solche Hörgeräte nicht haben wollen. Aber so etwas gibt es heute auch nicht mehr. Moderne Hörgeräte sind digital, winzig klein und edel im Aussehen.

Man unterscheidet Im-Ohr-Hörgeräte (IdO), die mehr oder weniger sichtbar direkt im Gehörgang stecken und Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte, die hinterm Ohr hängen und über einen dünnen Schlauch oder ein ganz dünnes Kabel mit dem Gehörgang verbunden sind. Beide Varianten können kosmetisch sehr unauffällig getragen werden und haben ihre Vor- und Nachteile.

Sie könnten denken, dass winzig kleine IdO-Geräte genau die richtigen Hörgeräte für Frauen sind. Das stimmt auch teilweise. Aber Sie müssen bedenken, dass Winzigkeit hier richtig Geld kostet. Zwar gibt es auch schon sehr günstige IdO-Hörgeräte, aber diese sind dann eben nicht winzig. Und die die winzig sind, kosten gleich mal richtig Geld.

Außerdem: Das Tolle an modernen Hörgeräten sind ihre vielen Zusatzfunktionen. Sie werden es genießen, direkt mit den Hörgeräten telefonieren zu können. Sie müssen dazu das Handy gar nicht mal in die Hand nehmen, sprechen Sie einfach freihändig, drahtlos und das mit einem Gerät, das niemand sieht. Aber das ist nur eine der neuen Komfortfunktionen. Auch Podcasts, Hörbücher und Musik oder den Ton vom Fernseher können Sie direkt über die Hörgeräte hören.

Das aber können die ganz kleinen IdO-Geräte (noch) nicht. Deshalb greifen viele Frauen trotz der kosmetischen Vorteile winziger IdO-Geräte immer noch in erster Linie zu HdO-Hörgeräten. Und auch diese sind sehr unauffällig zu tragen. Die Geräte selbst sind anschmiegsam klein und man muss Ihnen schon direkt hinters Ohr schauen, um sie überhaupt entdecken zu können (und dann würde man auch aus dieser Entfernung ein IdO-Gerät sehen können).

Der Lautsprecher kann direkt im Gehörgang sitzen und ist winzig klein. Zwischen Hörgerät und Lautsprecher verläuft ein ganz dünnes Kabel, das Ihr Hörakustiker so biegen wird, dass es ganz anschmiegsam entlang den Konturen Ihres Ohres verlaufen wird. Das sieht dann kaum noch jemand. Und wenn Sie dann noch eine Frisur tragen, die die Ohren etwas kaschiert, steht Ihrem neuen Hörgefühl mit einem Hörgerät für Frauen nichts mehr im Weg.

Die aktuellen Hörgeräte kommen nicht mehr so bunt und poppig daher, wie noch vor ein paar Jahren. Stattdessen herrschen dezente und kosmetisch sehr gut zu kaschierende Farben wie Anthrazit, Beige, Weiß und Champagner zum Einsatz. Lassen Sie sich hinsichtlich der Farbe Ihres Hörgeräts für Frauen ausgiebig vom Hörakustiker beraten. Es gibt auch die zu Ihrer Haut und Ihrer Frisur passende Farbstellung.

kostenloser Online-Hörtest hier

Die schönsten Hörgeräte



(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen