Anzeige

Hörgerät? Was soll der Scheiss? Ich höre doch noch gut

Ich hoffe auf Ihre Hilfe. Ich habe mich vor 3 Monaten beim Karrierecenter der Bundeswehr beworben und war jetzt bei einem Eignungstest. Dabei wurde eine angebliche Hörbeeinträchtigung festgestellt.
Die Ärztin dort hatte mir gesagt, ich solle zum HNO-Arzt gehen und mir Hörgeräte verschreiben lassen. Da war ich jetzt. Ich glaube aber, die Bundeswehrärztin hat den HNO-Arzt vorher informiert.
Denn mir kommt das wie abgesprochen vor. Der hat fast wörtlich das gleiche gesagt wie die Ärztin. Ich höre absolut gut. Mir ist noch nie aufgefallen, dass ich schlecht höre.
Bei einem Hörakustiker hier in B. wurde ein neuer Hörtest gemacht. Mir kam das aber schon Spanisch vor, als er mein AOK-Kärtchen verlangte. Denn danach hatte ich auf einmal auch dort schlechte Werte.
Sind die Daten etwa auf meiner AOK-Karte gespeichert?
Ich will keine Hörgeräte. Ich kann mir wahrscheinlich sowieso eine Karriere bei der Bundeswehr abschminken. Aber ich habe Aussicht auf eine Stelle als KFZ-Mechatroniker.
Was halten Sie bitte davon? Stecken die alle unter einer Decke?

Da ist eine geheime Weltverschwörung im Gange, garantiert! In einem New Yorker Hochhaus sitzt der Chef der Hörgeräte-Illuminaten und hat ausgerechnet Sie ausgewählt, um Sie auf unlauterem Weg unnötigerweise mit Hörgeräte zu versorgen.

Der Einzige, der sich gegen Sie verschworen hat, ist Ihr Gehör.
Sie sind nicht der einzige junge Mensch, der eine Hörbeeinträchtigung hat. Und vor allem sind Sie nicht der Erste, der sagt, dass er noch nie etwas davon mitbekommen hat.
Geben Sie mal ins Suchfeld unserer Seite das Wort „schleichend“ ein, dann finden Sie viele erklärende Texte, weshalb und wie eine Hörbeeinträchtigung entsteht, nämlich schleichend.

Es hat keinen Zweck, jetzt überall nach einer geheimnisvollen Verschwörung zu suchen.
Akzeptieren Sie, dass Sie Hörgeräte benötigen.
Sie werden hinterher erstaunt sein, um wieviel besser Sie hören.

Lassen Sie sich vom Hörakustiker doch mal Geräte zum Ausprobieren mitgeben. Dann melden Sie sich nochmal!

Foto Boo/Pixabay

Hinweis


In „Fragen an die Redaktion“ finden Sie unsere Antworten auf Fragen von Leserinnen und Lesern. Diese Fragen sind Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also bei den Fragen um redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Fragen sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen.




(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen