DIE KLEINSTEN HÖRGERÄTE Attraktive und unauffällige Winzlinge WELCHES HÖRGERÄT KAUFEN? Die Auswahl ist riesig. Jetzt durchblicken! SIE HÖREN GUT? SICHER? Nicht täuschen lassen! Ihr Verstand lügt.
5 SCHRITTE ZUM GRATIS-HÖRGERÄT Gesetzlich versichert? Hörgerät ist gratis HÖRGERÄTE SIND NICHT TEUER Fette Zuschüsse der Kasse möglich SO ERKENNEN SIE HÖRSTÖRUNGEN Sie oder ein Angehöriger hören schlecht?

Otosklerose

pflegen und reinigen

Pflegen und reinigen Sie Ihre Hörgeräte regelmäßig



Otosklerose ist eine Knochenfehlbildung um das ovale Fenster herum mit der Gefahr der Fixierung/Verwurzelung des Steigbügelansatzes (Stapes). Otosklerose führt zu konduktivem Hörverlust, da das Mittelohr Geräusche nicht mehr ordnungsgemäß vom Trommelfell zum Innenohr weiterleiten kann. Otosklerose ist eine eher geläufige Krankheit, die häufiger bei Frauen als bei Männern auftritt und vererblich sein kann. Otosklerose ist operativ korrigierbar oder durch Hörhilfen zu lindern.



Otosklerose (Wikipedia)
Klassifikation nach ICD-10
H80 Otosklerose
ICD-10 online (WHO-Version 2019)
Übersicht über die Strukturen des Mittelohres mit Markierung des oft betroffenen ovalen Fensters

Die Otosklerose ist eine Erkrankung des Knochens, der das Innenohr umgibt (Labyrinthkapsel). Hierbei kommt es zunächst zu entzündungsähnlichen Knochenumbauprozessen. Weiterhin kommt es durch eine Fixierung der Steigbügelfußplatte im ovalen Fenster zu einer langsam zunehmenden Schallleitungsschwerhörigkeit. Erkrankungsherde im Bereich der Schnecke können zusätzlich eine Innenohrschwerhörigkeit verursachen.

« Zurück zum Index
Lesezeit ca.: 28 Sekunden

Das könnte Sie auch interessieren: (si)







Über uns







Informationen über Hörgeräte

hoergeraete-info.net