Ausbildung



Die Ausbildung zum Hörgeräteakustiker (heute Hörakustiker) dauert drei Jahre und beinhaltet die verschiedensten Bereiche, von Anatomie und Funktionsweise des Ohres über die Schall- und Schwingungslehre, die handwerklichen Tätigkeiten, wie das Herstellen eines Ohrpassstückes oder die Reparaturtechnik, bis hin zu Hörgerätetechnik, Betriebswirtschaft, Politik und natürlich Psychologie. Man sieht, der Beruf des Hörgeräteakustikers weist viele verschiedene Facetten und Tätigkeiten auf, die den Berufsalltag abwechslungsreich gestalten. Die vielfältigen Aufgaben, die Mischung aus Handwerk, kaufmännischem Arbeiten und natürlich die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden machen diesen Beruf aus.



Synonyme:
Berufsausbildung, Lehre
« Zurück zum Index
Keine Kommentare möglich

Lesen Sie auch

Burnout oder doch nur Hörstress?

Abschweifende Gedanken, ein Gefühl von Leere, Kraft- und Antriebslosigkeit - nicht zw…