DIE KLEINSTEN HÖRGERÄTE Attraktive und unauffällige Winzlinge WELCHES HÖRGERÄT KAUFEN? Die Auswahl ist riesig. Jetzt durchblicken! SIE HÖREN GUT? SICHER? Nicht täuschen lassen! Ihr Verstand lügt.
5 SCHRITTE ZUM GRATIS-HÖRGERÄT Gesetzlich versichert? Hörgerät ist gratis HÖRGERÄTE SIND NICHT TEUER Fette Zuschüsse der Kasse möglich SO ERKENNEN SIE HÖRSTÖRUNGEN Sie oder ein Angehöriger hören schlecht?

Beugen Sie der Demenz vor – Gehen Sie raus

Vor Demenz fürchten sich alle. Wir werden immer älter und je mehr alte Menschen es gibt, umso größer ist auch der Anteil der Demenzkranken. Aber auch wenn Demenz und Alzheimer allgegenwärtige Themen sind, die Erkrankungen betreffen längst nicht jeden alten Menschen.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. sagt sinngemäß dazu:

In Deutschland leben rund 1,7 Millionen Menschen mit Demenz. Jährlich gibt es 300.000 Neuerkrankungen. Da es mehr Neuerkrankungen als Sterbefälle gibt, nimmt die Zahl der Demenzkranken zu.
Wenn kein Durchbruch bei der Vermeidung und Behandlung gelingt, wird die Krankenzahl bis zum Jahr 2050 auf rund 3 Millionen ansteigen.
Das sind 40.000 mehr Neuerkrankte pro Jahr oder mehr als 100 pro Tag.

Bessere Bildung, eine gesündere Lebensweise sowie die frühzeitige Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen soll mehr Menschen vor Demenz schützen.
Doch die steigende Zahl von Menschen mit Übergewicht und Diabetes läßt düstere Prognosen zu. Übergewicht und Diabetes gelten als Risikofaktoren für eine Demenz.

Die beste Vorbeugung vor Demenz ist eine gesunde Lebensweise. Hierzu zählen vor allem eine abwechslungsreiche Nahrung und viel Bewegung.
Dabei wird überhaupt nicht an besonders komplizierte Diäten oder Nahrungspläne gedacht. Auch ein an Leistungssport grenzender Bewegungswahn ist nicht notwendig.

Die Menschen sollen essen, was ihnen schmeckt und darauf achten, dass Obst und Gemüse eine Rolle bei der Ernährung spielen. Hinzu kommen Spaziergänge, kleine Wanderungen und wenn man Lust dazu hat, etwas morgendliche Gymnastik.
Wer täglich rausgeht und sich nicht in den eigenen vier Wänden verkriecht, der nimmt auch soziale Kontakte wahr. Und wer sich geistig rege im Alltag bewegt, hat ein viel niedrigeres Risiko, an Demenz zu erkranken.
Denn Bewegung sorgt für den Abbau von Zucker und Fett im Körper und so kann, wer sich ausreichend bewegt und richtig ernährt, oft seinen Diabetes richtig gut in den Griff bekommen. Dabei nimmt man auch noch ab. Beides hilft mit, die Risikofaktoren für eine Demenz ebenfalls deutlich zu senken.

hörgeräte erfahrung

Hinweis:

Dieser Text dient journalistischer Information und gibt nur persönliche Meinung und Erfahrungen wieder. Vor Entscheidungen in Rechts-, Steuer- und Medizinfragen bitte immer eine Fachperson fragen. Fragen Sie immer einen Arzt, Apotheker, Anwalt oder Steuerberater. Das ist günstiger als Sie denken. Verlassen Sie sich nie auf Wissen, das Sie sich nur im Internet zusammengefischt haben!

Bild von MichaelRaab auf Pixabay



Anzeige


Lesezeit ca.: 3 Minuten



Das könnte Sie auch interessieren: (si)



Bekannte Hörgeräte-Hersteller:
Marken/Logos sind durch die Markeninhaber geschützt. Nennung nur redaktionell. Wir vertreten die Firmen nicht. Mehr Infos durch Klick auf die Logos.


Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Diskutieren Sie mit

Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigen Sie, dass Sie mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Achtung: Die Kommentare sind keine geeignete Stelle, um allgemeine Fragen an die Redaktion zu stellen. Nutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular.




Über uns






hoergeraete-info.net