Anzeige

Besser hören mit Hörgeräten, so geht es

besser hören

besser hören

Sie tragen Hörgeräte und möchten besser hören? Dann haben wir genau das Richtige für Sie. Ich selbst bin beidseitig mit Hörgeräten versorgt. Ich trage sehr gute Hörgeräte von Phonak (Marvel Audéo 90). Diese Hörgeräte hat mir unser Partner-Hörakustiker in Mannheim eingestellt.

Aufgrund meiner Expertise und seiner Fachkompetenz kann man mit Fug und Recht sagen, dass die Hörgeräte optimal eingestellt sind. Auf jeden Fall kann ich damit besser hören und vor allem verstehen.

Dann aber wurde ich auf die Anpassungsmethode von AUDIOSUS aufmerksam. Ich habe hier in HÖRGERÄTE-INFO.NET schon mal darüber geschrieben. Es heißt, mit Hörgeräten, die nach AUDIOSUS angepasst wurden, könne man hören wie früher.

Nun bin ich inzwischen 60 Jahre alt und kann mich ehrlich gesagt gar nicht mehr wirklich daran erinnern, wie ich früher einmal gehört habe. Ich weiß nur, dass ich früher sehr gut gehört habe. Viele Jahre für einen militärischen Dienst tätig, musste ich jährlich zum Gesundheitscheck und schnitt gerade beim Hörtest immer bestens ab.

Das ist auch völlig normal. Wir Menschen haben kein wirkliches Hörgedächtnis. Nur etwa 15 Sekunden lang können wir uns an Klänge und Tonhöhen erinnern. Melodien hingegen bleiben oft für ewig haften. Wegen dieses kurzen Hörgedächtnisses ist aber auch das Ausprobieren von Hörgeräten immer so eine Sache. In Wirklichkeit können wir nämlich eigentlich den Hörunterschied nicht wirklich unterscheiden.

Wie gut man gehört hat, das bleibt in Erinnerung, aber wie es geklungen hat, dass kann rein biologisch kein Mensch erinnern.

Und trotzdem soll man mit Audiosus nicht nur besser hören, sondern so wie früher.

Wie machen die das? Nun, Sie kennen das doch vom Optiker. Er setzt Ihnen eine Prüfbrille vor die Augen und legt nacheinander Gläser mit verschiedenen Stärken ein. Sie müssen dann sagen, ob es besser oder schlechter wird. So tastet sich der Augenoptiker an die richtige Sehstärke heran. Wie Sie aber sehen, das haben Sie ganz alleine beurteilt.

Beim Hörakustiker übernimmt der Computer heutzutage die Einstellung der Hörgeräte. Natürlich müssen noch viele Parameter vom geschulten Hörakustiker gesetzt werden. Will er es aber bequem, dann klickt er eine automatische 0/8-15 Einstellung an, deren Werte der Hörgerätehersteller in aufwendigen Verfahren ermittelt hat.

Mit AUDIOSUS ist das anders. Der Hörakustiker spielt Ihnen Töne vor und Sie als Hörgeräteträger, der besser hören möchte, müssen dem Akustiker nur jeweils sagen ob Sie links oder rechts den Ton als lauter empfunden haben. Nach einigen Durchläufen, was erstaunlich kurz dauert, haben Sie allein auf diese Weise durch einen Vergleich, wie beim Optiker, die beste Einstellung und den besten Klang für Ihr Hörgerät festgelegt.

Ich war verblüfft, dass ich trotz der perfekt eingestellten Hörgeräte nach der AUDIOSUS-Sitzung tatsächlich deutlich besser hören konnte. Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass man aus den Hörgeräten so viel herausholen kann.

Probeweise ließ ich mir dann ganz einfache Kassenhörgeräte anpassen. Ich sage es ja immer wieder: Die Dinger klingen wirklich richtig gut!

Aber mit Audiosus wurden selbst die Kassenhörgeräte zu einem Traum.

Wobei man natürlich sagen muss, dass die Auswahl der Klänge, die letztendlich die gute Qualität der AUDIOSUS-Anpassung ausmachen, mit der Preisklasse der Hörgeräte steigt. Je weniger Kanäle ein Hörgerät hat, umso weniger Wirkungsfläche hat AUDIOSUS.

Aber trotzdem: Ich bin der Auffassung, dass man mit Audiosus jedes Hörgerät besser machen kann. Ernsthaft: Mit AUDIOSUS kann man besser hören.

Hörakustiker, die die AUDIOSUS-Methode anbieten, gibt es nicht wie Sand am Meer. Die entsprechenden Akustiker müssen sich für Audiosus exklusiv zertifizieren. Aber es lohnt sich, auf die Suche zu gehen!

Mehr bei https://audiosus.info



(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen