Gibt es keine Hörgeräte mit T-Spule mehr?

T-Spule

T-Spule

Mein Ehemann (79 J.) trägt seit 3 Jahren Tune Mood G4 Hörgeräte mit hoher Zuzahlung und unbefriedigendem Hörergebnis. Vor Anschaffung der Geräte haben wir die Akustikerin nach Induktions- bzw. Telefonspulen gefragt, was sie aber als nicht möglich weil nicht mehr verbaut abschlägig beantwortete. Nun lesen wir zu unserem Erstaunen, das es diese Geräte doch noch gibt! Welche Hörgeräte sind das z.B.?
Der HNO-Arzt hat wegen des bisher schlechten Hörergebnisses bei weiter zunehmender Schwerhörigkeit die vorzeitige Verordnung neuer Geräte in Aussicht gestellt. Wie sollen wir dann vorgehen. Akustiker wechseln? Wie und wo finden wir einen seriösen Hörexperten für dieses Problem?
Mit freundlichen Grüßen
Marion

Über die Bedeutung der T-Spule wird zunehmend gestritten. Modernere Übertragungswege, wie beispielsweise Bluetooth laufen dieser betagten Technik allmählich den Rang ab.

Aber nach wie vor hat die T-Spule ihre wichtige Berechtigung. Beim Telefonieren und bei der Audioübertragung an öffentlichen Orten.

Deshalb gibt es auch von nahezu jedem Hersteller Hörgeräte mit Spule.
Da hat Ihnen der Hörakustiker schlicht und ergreifend Quatsch erzählt.

Ich würde die Zeit jetzt nutzen, um mal bei anderen Akustikern reinzuschauen. Ein Hörakustiker, der Ihnen so einen Unfug erzählt, ist m.E. vielleicht nicht der Richtige für Sie und Ihren Mann.

Sie können den Hörakustiker jederzeit ohne Grund wechseln. Sie müssen beim alten Hörakustiker auch nicht kündigen oder sowas. Suchen Sie sich einen neuen und bitten Sie diesen, den Rest mit seinem Kollegen zu klären.

Er kann dann die verbleibende Servicepauschale von der Krankenkasse bei seinem Kollegen anfordern, wenn er das möchte. Sprechen Sie bei Ihrer Suche gezielt die Hörgeräte mit T-Spule an. Sie werden erstaunt sein, wie viele Möglichkeiten es da gibt.

Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich bitte herzlich gerne.

Hinweis


In „Fragen an die Redaktion“ finden Sie unsere Antworten auf Fragen von Leserinnen und Lesern. Diese Fragen sind Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also bei den Fragen um redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Fragen sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen.




(si)







Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen