Anzeige

Muss ich denn neue Hörgeräte nehmen?

Probleme mit dem Hörgerät wir helfen

Muss ich jetzt neue Hörgeräte kaufen? Nach dem Tod meines Mannes vor 7 Jahren habe ich beschlossen, ein selbstbestimmtes und aktives Leben zu führen. In einer Partnerschaft muss man halt doch viele Kompromisse eingehen.
Eine meiner Entscheidungen war, dass ich vor 6 Jahren Hörgeräte angeschafft habe. Die sind und waren immer ein Segen für mich. Nun habe ich Post vom Hörakustiker erhalten. Er schreibt: „Die Lebensdauer Ihrer Hörsysteme geht dem Ende zu. Bitte besuchen Sie unsere Filiale in M., damit wir Ihnen die aktuellen Geräte vorstellen und Ihren Kassenanspruch geltend machen können.“
Das ist ja nett, dass der sich meldet. Aber meine Hörgeräte funktionieren einwandfrei und ich möchte gar keine anderen. Muss ich denn jetzt neue kaufen, um meinen Anspruch zu behalten? Ich habe weit über 3.000 Euro bezahlt und will nicht schon wieder so viel Geld ausgeben.

Es ist ein guter Service der Hörakustiker, ihre Kunden über solche Termine zu informieren.
Tatsächlich haben Sie nach 6 Jahren wieder einen erneuten Anspruch auf Hörgeräte von der Krankenkasse.
Entweder Sie entscheiden sich für neue Hörgeräte, die von der Krankenkasse komplett übernommen werden, oder Sie wählen höherwertige und zahlen die Differenz bzw. fechten den Anspruch für teurere Geräte bei der Krankenkasse durch.

Grundsätzlich kann Sie niemand zwingen, jetzt neue Hörgeräte zu nehmen. Auch Ihr Anspruch an die Krankenkasse verfällt nicht. Wenn die bisherigen noch gut funktionieren und Sie damit gut hören und verstehen können, besteht auch überhaupt kein Grund, sich neue anzuschaffen. Das Geld können Sie sich wirklich sparen. Es gibt viele, die ihre Hörgeräte tragen, bis sie gar nicht mehr funktionieren und auch nicht mehr repariert werden können. Das kann sogar weit über 10 Jahre sein. Ja, es gibt Personen, die sich ein einziges Mal haben Hörgeräte anpassen lassen und diese ewig tragen.

Für neue Hörgeräte spricht natürlich, dass die Entwicklung der Technik mit Riesenschritten weitergeht. Wenn Sie vor 6 Jahren Geräte der mittleren Klasse gekauft haben, kann es gut sein, dass kostenfreie Basishörgeräte heute schon ebenso viel oder sogar mehr leisten können.

Ich würde Ihnen daher empfehlen, beim Hörakustiker vorbeizuschauen und neue Hörsysteme auszuprobieren. Vielleicht ist Ihr Aha-Effekt so groß, dass Sie sich doch für neue (womöglich kostenfreie) Hörgeräte entscheiden.
Ansonsten spricht wie gesagt überhaupt nichts dagegen, Ihre Hörgeräte so lange zu tragen, wie Sie es möchten. Denken Sie bitte daran, nach so vielen Jahren, die Geräte mal wieder neu einstellen zu lassen, das Gehör verändert sich!

Bild: Hogi

Hinweis


In „Fragen an die Redaktion“ finden Sie unsere Antworten auf Fragen von Leserinnen und Lesern. Diese Fragen sind Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also bei den Fragen um redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Fragen sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen.




(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen