Anzeige

Hörgeräte-Spenden – Hilfe, die ankommt

Täglich erreichen uns im Moment Päckchen, Umschläge und Pakete mit nicht mehr benötigten Hörgeräten. Wir sammeln solche Geräte für Hilfsprojekte in der Dritten Welt, in Schwellenländern und in Krisengebieten. Brasilien, Afrika, die Ukraine, das Gaza-Gebiet und andere Regionen sind die Ziele unserer Hilfe.

Dazu erreicht uns die Frage einer Hörgeräteträgerin, die über eine Hörgerätespende nachdenkt und mit ihrer Hörakustikerin darüber gesprochen hat:

Sehr geehrter Herr Wilhelm;

noch eine Frage: Meine Hörgeräte Akustikerin meint, es sei problematisch, Hörgeräte für die 3. Welt zu spenden wegen der Anpassung. Sie könnten evtl. mehr schaden als nutzen. Gibt es da eine Anpassung? Sie meint, Medizinprodukte könnte man nicht so einfach an andere weitergeben.

Die Hörakustikerin hat vollkommen Recht. Denn das Hörgerät an sich ist lediglich ein Technikprodukt. Zu einem medizinischen Hilfsmittel mit einem Nutzen für den Betroffenen wird es erst durch die individuelle Anpassung durch einen Hörakustiker.

Man kann sich tatsächlich nicht so ohne weiteres die Hörgeräte einer anderen Person in die Ohren stecken. Entweder hört man damit nicht gut, oder aber man fügt seinem Gehör noch mehr Schaden zu.

Deshalb sammeln wir Hörgeräte nicht einfach ein und versenden sie irgendwohin. Vielmehr werden alle Geräte in einem mehrstufigen Verfahren aufbereitet. Selbstverständlich erfolgt die Abgabe der Hörgeräte ausschließlich durch Hörakustiker bzw. gleichwertig oder ähnlich ausgebildete Personen im jeweiligen Land.

Die Empfänger unterziehen sich audiometrischen Messungen und absolvieren die üblichen Hörtests. Die Hörgeräte werden dann durch Hörakustikerinnen und Hörakustiker exakt eingestellt. Otoplastiken werden durch Techniker massgefertigt. Im Falle von In-Ear-Geräten erfolgt zuerst ein Rückbau der Geräte bis auf die Grundplatte und dann der Einbau in ein neues anatomisch korrektes Gehäuse.

Wenn Sie also Hörgeräte spenden, dann können Sie sicher sein, dass diese aufwendig überprüft werden, dass die Geräte gereinigt werden und dqss sie vor der Weitergabe exakt auf den Hörverlust der Empfängerperson eingestellt werden.



(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen