Hörgeräte schlecht eingestellt

schlecht eingestellt

Hörgeräte schlecht eingestellt

Sind die Hörgeräte schlecht eingestellt? Oder sind die Kassengeräte nicht gut? Diese Frage beantworten wir für einen unserer Leser.

Sehr geehrter Herr Wilhelm,

Recht verzweifelt bitte ich um Rat, mein erstes Hörgerät betreffend.

Bin 67 Jahre alt, habe seit Jahren ein Rauschen auf beiden Ohren und wohl einen gravierenden Hörverlust in den hohen Frequenzen.
Das Kind Hörgerät zum Nulltarif bewirkt, dass alles blechern klingt. Technische Geräusche wie fließender wassrhahn, Blinker im Auto, Fahrtwind, übertönen jede Sprache!

Lautstärke Anhebung oder Senkung nehme ich gar nicht wahr.

Fernsehen ist damit auch nicht besser, da lobe ich mir den Kopfhörer.

Aber wenn in 10 Meter Entfernung etwas geflüstert wird, da verstehe ich jedes Wort!

Kurz, nach meinem Eindruck höre ich ohne Geräte besser, als mit Ihnen.

Ich war zur Nachkontrolle beim HNO-Arzt und der bestätigt laut hörtest meinen Eindruck.

Beim akustiker war ich 2 mal zur Nachbesserung. Der hört mir zu, stellt neu ein und nichts ändert sich!

Ich bin für JEDEN Rat von Ihnen dankbar

B.S.

Hörgeräte schlecht oder nur schlecht eingestellt?

Herzlichen Dank für Ihre Frage und Ihr Vertrauen.

Es ist aus der Ferne natürlich schwer zu sagen, woran das geschilderte Problem im konkreten Fall liegt. Vorab: Ich tippe darauf, dass die Hörgeräte schlecht eingestellt sind.

Ich würde jetzt mal sagen, dass es nicht an der Qualität der Hörgeräte liegt. Man kann in Deutschland eigentlich keine schlechten Hörgeräte kaufen. Selbst die kostenfreien Basisgeräte sind sehr gut.

Für mich klingt das danach, dass die Hörgeräte schlecht eingestellt sind.

Die von Ihnen geschilderte Problematik kenne ich auch, wenn der Hörgeräteträger die Hörgeräte nicht regelmäßig und lange genug trägt. Ich hoffe, das ist bei Ihnen nicht der Fall. Das würde dann in den Bereich der Anfangsschwierigkeiten und der Gewöhnung fallen.

Ansonsten würde ich mich an Ihrer Stelle einmal an einen anderen Hörakustiker wenden. Sprechen Sie mit diesem über Ihre Probleme und probieren Sie dort doch einmal andere sogenannte Kassenhörgeräte aus. So können Sie direkt vergleichen, ob andere Hörgeräte bei Ihnen besser funktionieren.

Selbstverständlich können Sie auch wieder zu KIND gehen und die Leute dort so lange um eine Optimierung Ihrer Hörgeräte bitten, bis es endlich stimmt.

Bitte halten Sie mich auf dem Laufenden.

Herzliche Grüße
Peter Wilhelm

Foto „Hörgeräte schlecht eingestellt“ Hearing Solutions

Unverbindlich Hörtest machen

Hinweis


In „Fragen an die Redaktion“ finden Sie unsere Antworten auf Fragen von Leserinnen und Lesern. Diese Fragen sind Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also bei den Fragen um redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Fragen sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen.




(si)







Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen