• Hörgeräte meines Freundes pfeifen beim Schmusen

    Mein Freund ist hochgradig schwerhörig. 10% und 20 % Resthörvermögen.
    Dass er Hörgeräte trägt, macht mir nichts aus. Oft legt er sie abends auch schon mal ab. Er sagt dann, er müse die Ohren mal durchlüften. Denn er trägt recht große Vollotoplastiken. Bei mir und seiner Mutter kann er auch gut von den Lippen ablesen.

    Aber es gibt das ein Problem. Wenn ich ihn umarme oder wenn andere ihn zur Begrüßung umarmen, zuckt er manchmal zurück. Die Leute halten das dann für unhöflich. Aber inzwischen hat sich dieses französische Bussi-Bussi ja auch bei uns durchgesetzt.

    Als ich ihn fragte, warum er zurückzuckt, sagte er, dass dann in seinen Hörgeräten Rückkopplungen netstehen und die Hörgeräte unangenehm pfeifen würden.

    Nun interessiert mich die Frage, woher diese Rückkopplungen kommen. Wie entsehend sie? Was ist die Ursache dafür, denn sonst pfeift es ja nicht.
    Und kann man etwas dagegen tun?

    Solche Rückkopplungen kennen Sie vielleicht, wenn jemand auf einer Bühne mit dem Mikrofon zu nah an eine Laustprecherbox kommt. Das ergibt Rückkopplungen.
    Im Prinzip entsteht eine Rückkopplung, wenn ein Mikrofon Schall aufnimmt, an einen Verstärker sendet und dieser Schall aus einem Lautsprecher wieder auf das Mikrofon trifft. Daraus entsteht eine Endlosschleife von verstärktem Schall.

    Abhilfe schafft immer, das Mikrofon weit vom Lautsprecher zu entfernen oder die Lautstärke zu reduzieren. Ungünstige akustische Raumbedingungen fördern Rückkopplungen, gute akustische Raumeigenschaften verringern sie.

    Auch in Hörgeräten befinden sich Mikrofone und Lautsprecher. Bauartbedingt liegen die aber nahe beieinander, sodass es Ingenieurskunst ist, hier von vornherein Rückkopplungen auszuschließen.
    Bei Powergeräten haben wir es zudem auch noch mit einer hohen Lautstärke zu tun, die die Gefahr von Rückkopplungen erhöht.

    Die Hörgeräte Ihres Freundes scheinen gut eingestellt zu sein, weil er im Alltag keine Rückkopplungen hat.
    Umarmt ihn jemand, dann wird ein akustisch ungünstiger Raum in der Nähe seiner Hörgeräte geschaffen. Der Schall der Lautsprecher trifft auf die Mikrofone und die Rückkopplung beginnt.

    Der Hörgeräteakustiker kann schauen, ob er dieses Phänomen durch eine bessere Einstellung mittels des Rückkopplungsmanagers hinbekommt.
    Grundsätzlich besteht dann aber die Gefahr, dass das Hörgerät hinterher andere Hörergebnisse liefert.



    Anzeige


    Auf jeden Fall soll Ihr Freund auf suabere und freigängige Öffnungen bei seinen Hörgeräten achten und regelmäßig Ohrenschmalz entfernen lassen. Beides kann Rückkopplungen befördern.

    Keine Kommentare möglich

    Lesen Sie auch

    Ich kann gut hören – Das ist nicht genug

    Schwerhörigkeit kann am wirksamsten und einfachsten mit Hörgeräten ausgeglichen werden. Mo…