DIE KLEINSTEN HÖRGERÄTE Attraktive und unauffällige Winzlinge WELCHES HÖRGERÄT KAUFEN? Die Auswahl ist riesig. Jetzt durchblicken! SIE HÖREN GUT? SICHER? Nicht täuschen lassen! Ihr Verstand lügt.
5 SCHRITTE ZUM GRATIS-HÖRGERÄT Gesetzlich versichert? Hörgerät ist gratis GENIALEN ZUSCHUSS SICHERN Teure Hörgeräte auch für Sie möglich! SO ERKENNEN SIE HÖRSTÖRUNGEN Sie oder ein Angehöriger hören schlecht?

Hörgerät: Problem mit der AppleWatch

Hallo, ich bin ganz happy über meine neuen Marvel-Hörgeräte. Sie haben Recht, die Dinger sind weltklasse. Ich habe nach Ihrer Anleitung die Hörgeräte mit iPhone und AppleWatch gekoppelt.
Ich kann jetzt auch die Musik oder Podcasts über die Drehkrone der Watch lauter und leiser stellen, vor- und zurückspulen und neue Titel aussuchen. Danke für die Tipps dazu!
Allerdings habe ich ein ganz komisches Problem mit der Apple-Watch. Vielleicht wissen Sie ja eine Lösung.

Ich trage die Uhr so, wie auf den Prospektbildern von Apple gezeigt. Und wenn ich den Arm drehe bzw. neige, um die Uhrzeit abzulesen, erscheint meist kein Bild auf der Uhr. Verstehen Sie, was ich meine?
Hat das was mit der Ankopplung an die Hörgeräte zu tun?

Zunächst einmal Gratulation zum Erwerb der Marvels. Ihre positiven Erfahrungen decken sich mit meiner persönlichen Erfahrung und der unserer Leser.
Die Marvels lassen sich ganz hervorragend mit Smartphones koppeln. Am meisten Spaß macht es mit dem iPhone. Mit der AppleWatch können wir die Marvels allerdings nicht direkt koppeln.
Das wäre schön, denn dann könnte man das iPhone daheim lassen und auch Telefonate von der GSM-Apple-Watch annehmen usw.

Es ist so, dass Sie die Hörgeräte Phonak Marvel mit dem iPhone gekoppelt haben und auf der Apple-Watch nun die Steuerungsfunktionen für die Audioausgabe nutzen können, die die Watch sowieso zur Verfügung stellt, um ein in der Nähe befindliches und gekoppeltes iPhone zu steuern. Aber das ist ja auch schon was und ich nutze es, wie Sie, sehr oft.

Sie haben ein Problem damit, dass die Watch nicht gut genug erkennt, dass Sie die Uhrzeit ablesen möchten.
Das hat mit den Hörgeräten nichts zu tun. Viele Watch-Besitzer beklagen, dass der Lagesensor, der dafür zuständig ist, nicht besonders gut funktioniert.
Das kann unserer Erfahrung nach sehr lästig sein, ist aber recht leicht zu beheben. Sie müssen die Uhr lediglich anders herum tragen, also mit der Krone nach links. Das erscheint auf den ersten Blick falsch zu sein, ergibt aber sehr schnell einen Sinn und bietet Vorteile.

iPhone-Hersteller Apple möchte offenbar, dass die Krone und der Home-Button der Apple Watch immer auf der rechten Seite der Uhr getragen werden.
Aber wir haben die Möglichkeit, die Smartwatch „umzudrehen“. Dann sitzt Krone am unteren Ende der linken Seite, der Home-Button ist dann am oberen Ende der linken Seite.

Erfahrungsgemäß hat es viele Vorteile, wenn man die Ausrichtung der Krone ändert.
Nach der Änderung ist die Krone am linken unteren Rand des Gehäuses sehr gut mit dem Daumen zu bedienen.
Nun befinden sich auch Mikrofon und der Lautsprechers am unteren Ende der Uhr und damit deutlich günstiger und näher am Gesicht des Trägers.
Allenfalls das Scrollen mit dem Daumen ist etwas gewöhnungsbedürftig.

Aber in dieser Stellung erkennt die Uhr erstaunlicherweise viel besser, ob das Handgelenk zum Ablesen der Uhrzeit gedreht wurde.
Probieren Sie es mal aus!



(si)







Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte