DIREKTKONTAKT

Ratgeber

Hörgerät – Bluetooth Probleme Ratgeber

Bluetooth LE Audio

Die Bluetooth-Konnektivität für Hörgeräte ist zweifellos eine äußerst nützliche Funktion, die jedoch gelegentlich ohne erkennbaren Grund zu versagen scheint.

Dies kann die ansonsten effiziente Bluetooth-Funktion zu einer regelrechten Nervensäge machen. Häufig liegen die Ursachen für diese Probleme direkt im Bluetooth-System selbst. Lassen Sie uns einen Blick auf die häufigsten Störungen werfen und wie man sie beheben kann.

Das Konnektivitätsproblem

In der Vergangenheit hatten einige Hörgeräte, die für die Verwendung mit iPhones optimiert waren, gelegentlich Schwierigkeiten mit der Konnektivität. Die Verbindung zum Telefon brach oft unerwartet ab, was nicht nur die Nutzer irritierte, sondern auch die Hörgerätehersteller vor Herausforderungen stellte. Obwohl die meisten Hörgerätehersteller diese Probleme in den Griff bekommen haben, können Bluetooth-Störungen nach wie vor unerklärlich auftreten. Ein Teil des Problems könnte darin liegen, dass die Verbindung bei diesen Geräten über das Apple-System verwaltet wird.

Apple veröffentlicht regelmäßig Updates für sein Betriebssystem, und diese können gelegentlich Verbindungsprobleme zwischen Telefonen und Hörgeräten verursachen. Die Hörgerätehersteller müssen dann aktiv nach Lösungen suchen und möglicherweise eigene Updates bereitstellen, sei es für Apps oder sogar für die Hörgeräte-Firmware.

Obwohl die Probleme im Laufe der Zeit abgenommen haben, sind sie noch nicht vollständig verschwunden.

Wie man Bluetooth-Probleme bei Hörgeräten behebt

Bei jeglichen Bluetooth-Problemen mit Hörgeräten ist es ratsam, zunächst sicherzustellen, dass die neueste App und die aktuellste Software bzw. Firmware auf dem Handy verwendet werden.

Audio-Streaming mit dem Hörgerät nur auf einem Ohr

Manchmal wird Musik per Audio-Streaming nur auf einem Ohr übertragen, was auf physische Hindernisse beim Streaming zurückzuführen sein kann. In solchen Fällen kann es hilfreich sein, das Handy an einen anderen Ort zu bewegen.

Sollte dies nicht zum gewünschten Erfolg führen, kann das Ausschalten und erneute Einschalten der Bluetooth-Funktion und/oder der Hörgeräte Abhilfe schaffen. Wenn auch das nicht funktioniert, sollte ein Neustart des Handys durchgeführt und die Hörgeräte erneut gekoppelt werden. In der Regel lässt sich das Problem damit beheben.

Die Hörgeräte-App weigert sich, eine Verbindung herzustellen

Wenn die Hörgeräte-App Schwierigkeiten hat, eine Verbindung herzustellen, kann das Ein- und Ausschalten der Hörgeräte helfen. Ein weiterer Schritt wäre das Aus- und Wiedereinschalten der Bluetooth-Funktion des Telefons. Sollte dies nicht zum gewünschten Ergebnis führen, können gespeicherte Bluetooth-Geräte auf dem Handy entfernt werden. Nach einem Neustart des Handys können die Hörgeräte erneut gekoppelt werden.

In einigen Fällen bleibt nur noch die Deinstallation und Neuinstallation der App oder das erneute Koppeln der Hörgeräte. Dies sollte jedoch als letzte Option in Betracht gezogen werden.

Wie koppelt man Bluetooth-Hörgeräte mit dem Handy?

Die Vorgehensweise zum Koppeln von Bluetooth-Hörgeräten kann je nach Hörgeräte-Hersteller unterschiedlich sein. Hier sind Beispiele für das Koppeln von Sonova Made For Any Bluetooth-Hörgeräten sowie für das Koppeln mit einem iPhone und einem Android-Gerät:

Sonova Made For Any Bluetooth-Hörgeräte koppeln
Die Kopplung von Made For Any Hörgeräten ist etwas ungewöhnlich. Im Gegensatz zum üblichen Koppeln von zwei Geräten müssen bei Made For Any Hörgeräten die beiden Hörgeräte für die App und dann das richtige Gerät für das Streaming gekoppelt werden. Die Kopplungen erfolgen folgendermaßen:

Wenn die App zum ersten Mal geöffnet wird, führt sie durch den Kopplungsvorgang. Öffnen und schließen Sie die Batterieklappen oder starten Sie Ihre wiederaufladbaren Hörgeräte neu. Gehen Sie dann zurück zur App und folgen Sie den Anweisungen. Am Ende sind beide Geräte für die Kommunikation mit der App gekoppelt.

Gehen Sie zu den Bluetooth-Einstellungen Ihres Telefons. Dort sollten zwei Einträge für die Hörgeräte mit einem „LE“ am Ende angezeigt werden. Öffnen und schließen Sie das Batteriefach des rechten Geräts oder starten Sie es neu. Das richtige Phonak-Gerät wird angezeigt. Koppeln Sie das Telefon mit dem Gerät, und Sie können das Audio-Streaming nutzen.

Bluetooth-Hörgeräte mit einem iPhone koppeln
Das Koppeln von Hörgeräten mit einem Apple-Gerät ist in der Regel einfach. Hier sind die Schritte für iPhones und iPads:

  1. Öffnen Sie das Batteriefach Ihres Hörgeräts.
  2. Tippen Sie auf Ihrem iOS-Gerät auf Einstellungen > Allgemein > Eingabehilfen > Hören > MFi-Hörgeräte.
  3. Wenn Bluetooth ausgeschaltet ist, schalten Sie es ein.
  4. Schließen Sie die Batteriefächer des Hörgeräts. Ihr iOS-Gerät sucht nun nach Ihrem Hörgerät.
  5. Tippen Sie unter Geräte auf den Namen Ihres Hörgeräts.
  6. Tippen Sie auf Koppeln, wenn Sie die Kopplungsaufforderung auf dem Bildschirm sehen. Wenn Sie zwei Hörgeräte haben, erhalten Sie zwei Aufforderungen. Das Pairing kann bis zu einer Minute dauern.
  7. Sie können Ihr Hörgerät verwenden, wenn es unter Geräte mit einem Häkchen angezeigt wird.

Bluetooth-Hörgeräte mit einem Android-Gerät koppeln

Die Kopplung von Hörgeräten mit einem Android-Gerät ist ebenfalls einfach. Hier sind die Schritte:

  • Gehen Sie auf den Startbildschirm Ihres Android-Handys und tippen Sie auf das Symbol „Einstellungen“.
  • Tippen Sie im Einstellungsmenü auf das Bluetooth-Symbol.
  • Tippen Sie auf den Schieberegler, um Bluetooth einzuschalten.
  • Öffnen Sie beide Batterieklappen Ihres Hörgeräts für 5 Sekunden und schließen Sie dann die Batterieklappen (dadurch wird der Kopplungsmodus aktiviert).
  • Wenn Sie wiederaufladbare Geräte ohne Batteriefach haben, legen Sie sie für fünf oder zehn Sekunden in das Ladegerät und nehmen Sie sie dann heraus. Dadurch werden sie in den Kopplungsmodus versetzt.
  • Auf dem Android-Telefon wird nun die Meldung „Verfügbare Geräte“ angezeigt. Wenn dies nicht der Fall ist, klicken Sie auf „Nach verfügbaren Geräten suchen“.
  • Die Namen Ihrer Hörgeräte sollten auf dem Bildschirm erscheinen. Tippen Sie auf beide Geräte, um sie auszuwählen und zu koppeln.
  • Auf dem gekoppelten Hörgerät ertönt ein Verbindungston.
  • Ihr Android-Telefon sollte nun mit Ihrem Hörgerät verbunden sein.
  • Bluetooth kann immer mal gestört sein

    Für viele der Bluetooth-Probleme mit Hörgeräten können weder die Hörgerätehersteller noch die Hörakustiker etwas. Die Natur der Bluetooth-Funktion selbst ist von Natur aus instabil und kann Probleme verursachen. Trotzdem überwiegen die Vorteile von Bluetooth die Nachteile bei weitem. Dies ändert jedoch nichts daran, dass Bluetooth den einen oder anderen Anwender gelegentlich in den Wahnsinn treiben kann.

    bf52409600654356a82a2e0a8b1131c2

    Bildquellen

    • Bluetooth: Phonak

    Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

    keine vorhanden

    Ratgeber

    Der Ratgeber ist Ihr umfassendes Informationszentrum rund um Hörgeräte. Hier finden Sie wertvolle Tipps zur Auswahl, Pflege und Nutzung von Hörgeräten sowie Einblicke in neueste Technologien und praktische Ratschläge für den Alltag mit Hörschwierigkeiten. Unser Ziel ist es, Ihnen zu helfen, trotz Hörproblemen ein aktives und erfülltes Leben zu führen. Entdecken Sie unsere Expertenbeiträge und verbessern Sie Ihr Hörerlebnis mit fundiertem Wissen und verlässlichen Informationen.

    Lesezeit ca.: 7 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 21. April 2024 | Doc-Riemenschnayder 21. April 2024

    Lesen Sie bitte auch:





    Rechtliches


    Skip to content