X



X, x [ʔɪks] ist der 21. Buchstabe des klassischen und der 24. Buchstabe des modernen lateinischen Alphabets. Er bezeichnet die Verbindung der beiden Konsonanten [k] und [s], also [ks]. Die Römer übernahmen das Alphabet von den Griechen in seiner westgriechischen Form. Hier hatte der Buchstabe X den Lautwert [ks], im Gegensatz zum Ostgriechischen, wo er [kʰ] lautete.

Der Buchstabe X hat in deutschen Texten eine durchschnittliche Häufigkeit von 0,03 %. Er ist damit der 26 häufigste und zweitseltenste Buchstabe in deutschen Texten (inklusive ß).

X ist außerdem die römische Ziffer mit dem Dezimalwert 10.

Das Fingeralphabet für Gehörlose bzw. Schwerhörige stellt den Buchstaben X dar, indem die geschlossene Hand nach links weist und der Zeigefinger angewinkelt nach oben zeigt.



Anzeige


Bild: Von Richard Huber – Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V. (www.lvby.de), CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=53389650



« Zurück zum Index
Keine Kommentare möglich

Lesen Sie auch

Intelligenter Lautsprecher im Ohr

Inklusion für Schwerhörige Obwohl die UN-Behindertenrechtskonvention bereits 200…