DIE KLEINSTEN HÖRGERÄTE Attraktive und unauffällige Winzlinge WELCHES HÖRGERÄT KAUFEN? Die Auswahl ist riesig. Jetzt durchblicken! SIE HÖREN GUT? SICHER? Nicht täuschen lassen! Ihr Verstand lügt.
5 SCHRITTE ZUM GRATIS-HÖRGERÄT Gesetzlich versichert? Hörgerät ist gratis GENIALEN ZUSCHUSS SICHERN Teure Hörgeräte auch für Sie möglich! SO ERKENNEN SIE HÖRSTÖRUNGEN Sie oder ein Angehöriger hören schlecht?

Nucleus cochlearis

pflegen und reinigen

Pflegen und reinigen Sie Ihre Hörgeräte regelmäßig



Hörnervkern



Nucleus cochlearis (Wikipedia)
Lage der beiden Nuclei cochleares innerhalb der Hörbahn.

Die Nuclei cochleares („Schneckenkerne“) sind zwei Kerngebiete (Nuclei) im Hirnstamm, die der ersten Umschaltung der Hörbahn dienen. Die Afferenzen verlaufen im Nervus cochlearis (Teil des VIII. Hirnnervens), der Hörinformationen des Corti-Organs aus dem Innenohr zum Gehirn leitet. Man unterscheidet zwei Schneckenkerne, die sich am Boden der Rautengrube von der Medulla oblongata bis zum Pons erstrecken:

  • Nucleus cochlearis anterior (vorderer Schneckenkern)
  • Nucleus cochlearis posterior (hinterer Schneckenkern)
Schema eines Querschnitts durch das Rautenhirn mit 4. Ventrikel (13) in Höhe der VIII Nn vestibulares (1) und cochleares (2) sowie der vorderen (3) und hinteren (4) Schneckenkerne – blau dargestellt sind Faserzüge der Hörbahn zum Nucleus olivaris superior (obere Olive, 7), zumeist im Corpus trapezoideum (Trapezkörper, 8) kreuzend und weiter als Lemniscus lateralis (10) aufsteigend. Die Nuclei corporis trapezoidei (9) sind in den Trapezkörper eingelagert.
Gezeigt ist nur eine Hälfte der über die Mittellinie (Raphe, 11) kreuzenden Fasern; rot dargestellt sind die Tractus der absteigenden Pyramidenbahn (12).
« Zurück zum Index


(si)







Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte