DIE KLEINSTEN HÖRGERÄTE Attraktive und unauffällige Winzlinge WELCHES HÖRGERÄT KAUFEN? Die Auswahl ist riesig. Jetzt durchblicken! SIE HÖREN GUT? SICHER? Nicht täuschen lassen! Ihr Verstand lügt.
5 SCHRITTE ZUM GRATIS-HÖRGERÄT Gesetzlich versichert? Hörgerät ist gratis GENIALEN ZUSCHUSS SICHERN Teure Hörgeräte auch für Sie möglich! SO ERKENNEN SIE HÖRSTÖRUNGEN Sie oder ein Angehöriger hören schlecht?

Mikrofonsystem

pflegen und reinigen

Pflegen und reinigen Sie Ihre Hörgeräte regelmäßig



Bei einem Mikrofonsystem werden zwei oder mehr omnidirektionale Mikrofone zusammengeschaltet. Dadurch lassen sich unterschiedliche Aufnahmecharakteristika einfach realisieren und variieren. Im omnidirektionalen Modus wird Schall gleichmäßig aus allen Richtungen aufgenommen, im Richtmikrofonmodus wird Schall gezielt von vorne aufgenommen, aus anderen Richtungen deutlich abgeschwächt. Das erleichtert z.B. das Verstehen eines gegenübersitzenden Gesprächspartners in lauter Umgebung.



Mikrofonsystem (Wikipedia)

Eine Mikrofonanordnung oder ein Mikrofonsystem besteht im einfachsten Falle bei der Stereoaufnahme aus zwei Mikrofonen, die ein System bilden und deren erzeugte Pegeldifferenzen Δ L und Laufzeitdifferenzen Δ t für eine geforderte Abbildungsbreite auf der Stereo-Lautsprecherbasis sorgen.

Bekannt sind die Koinzidenzmikrofonanordnungen XY-Stereosystem und MS-Stereosystem, das AB-Stereosystem und Äquivalenz-Stereosysteme, wie ORTF-Stereosystem und NOS-Stereosystem. Diese Mikrofonanordnungen werden meistens als Hauptmikrofon eingesetzt, wobei eine Vorstellung vom Aufnahmebereich des jeweiligen Mikrofonsystems bestehen sollte.

Auch mehr als zwei Mikrofone können ein Mikrofonsystem bilden, wie zum Beispiel das Decca-Tree zeigt, das bei der Stereofonieaufnahme und der Raumklang-Aufnahme eingesetzt wird.

Im Kinobereich kommen außerdem spezielle 5.1-Raumklang-Mikrofonsysteme zum Einsatz.

In der akustischen Messtechnik arbeitet man mit Mikrofonarrays.

« Zurück zum Index


(si)







Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte