Anzeige

Meatus acusticus

pflegen und reinigen

Pflegen und reinigen Sie Ihre Hörgeräte regelmäßig



Meatus acusticus
Die lateinische Bezeichnung für Ohrkanal, Gehörgang. Wenn der Akustiker vom Gehörgang spricht, ist der äußere Gehörgang gemeint

Der äußere Gehörgang (Meatus acusticus externus) beginnt an der Ohrmuschel und reicht bis zum Trommelfell. Er ist damit Bestandteil des Außenohres. Der äußere Gehörgang hat beim Menschen eine Länge von etwa 2 bis 2,5 cm bei einem Durchmesser von rund 7 mm und verläuft leicht schräg nach vorne und unten, weshalb bei der Untersuchung mit dem Otoskop zur besseren Sicht eine Begradigung durch sanften Zug am Ohr nach hinten und oben zu erreichen versucht wird.

Der innere Gehörgang (Meatus acusticus internus) verläuft im Felsenbein und ist ein Teil des Innenohres. Seine Mündung in die hintere Schädelgrube wird als Porus acusticus internus bezeichnet. Er dient der Passage des Nervus facialis (VII. Hirnnerv), Nervus vestibularis, Nervus cochlearis (beides Teile des VIII. Hirnnervens, des Nervus vestibulocochlearis) und von Blutgefäßen (Arteria labyrinthi).



Synonyme:
Ohrkanal, Kanal, Gehörgang
« Zurück zum Index


(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen