DIE KLEINSTEN HÖRGERÄTE Attraktive und unauffällige Winzlinge WELCHES HÖRGERÄT KAUFEN? Die Auswahl ist riesig. Jetzt durchblicken! SIE HÖREN GUT? SICHER? Nicht täuschen lassen! Ihr Verstand lügt.
5 SCHRITTE ZUM GRATIS-HÖRGERÄT Gesetzlich versichert? Hörgerät ist gratis HÖRGERÄTE SIND NICHT TEUER Fette Zuschüsse der Kasse möglich SO ERKENNEN SIE HÖRSTÖRUNGEN Sie oder ein Angehöriger hören schlecht?

Hyomandibulare

pflegen und reinigen

Pflegen und reinigen Sie Ihre Hörgeräte regelmäßig





Hyomandibulare (Wikipedia)

Die Hyomandibula, auch Epihyale genannt, ist ein Skelettelement des zweiten Kiemenbogens (Hyoid- oder Zungenbeinbogen) der Wirbeltiere. Es stellt bei ursprünglichen Wirbeltieren den oberen Teil des Kiemenbogens dar und wird bei den Schädeltieren in die Kiefer des knöchernen Schädels integriert. Wenn es knöchern ist, heißt es Os hyomandibulare oder kurz Hyomandibulare.

Der Wortbestandteil hyo bzw. hy steht kurz für griechisch ὑοειδἡς hyoeides (neulateinisch hyoides) und bedeutet „υ-förmig“. Das Wort ist von dem griechischen Buchstaben Ypsilon abgeleitet, weil das kleine griechische Ypsilon diese bogenförmige Gestalt hat (υ). Hyomandibula bedeutet daher so viel wie „U-Kiefer“ oder „bogenförmiger Kieferknochen“ (vgl. Mandibula).

« Zurück zum Index
Lesezeit ca.: 0 Sekunden



Das könnte Sie auch interessieren: (si)



Bekannte Hörgeräte-Hersteller:
Marken/Logos sind durch die Markeninhaber geschützt. Nennung nur redaktionell. Wir vertreten die Firmen nicht. Mehr Infos durch Klick auf die Logos.


Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Hier keine Kommentare. Nutzen Sie das Kontaktformular




Über uns






hoergeraete-info.net