Audiometrie



Mit Audiometrie werden Verfahren bezeichnet, die Eigenschaften und Parameter des Gehörs vermessen. Sie dienen der Diagnose der Hörleistung und Erkrankungen der Hörorgane und zur Erforschung dieser Organe. Die Audiometrie ist Teilgebiet der Audiologie und damit der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Audiometrie bedient sich auch bestimmter Techniken der Neurologie und liefert für diese oft wichtige Informationen.
Man unterscheidet subjektive und objektive audiometrische Verfahren. Erstere bedürfen der Mithilfe der Person, deren Gehör untersucht werden soll. Letztere kommen ohne diese Mithilfe aus.

Audiometer
Elektronisches Gerät zur Messung der Hörempfindlichkeit.



Anzeige


Audiometrische Tests
Angewandte Verfahren zur Bestimmung der Art und des Grades der Schwerhörigkeit.



Synonyme:
Audiometer, audiometrische
Audiometrie (Wikipedia)
Gehöruntersuchung (Dresden 1975)
Hörakustikerin bei Durchführung eines Hörtests bei einem (schwerhörigen) Mann, 2015

Mit Audiometrie werden Verfahren bezeichnet, die Eigenschaften und Parameter des Gehörs vermessen. Sie dienen der Diagnose der Hörleistung und Erkrankungen der Hörorgane und zur Erforschung dieser Organe. Die Audiometrie ist Teilgebiet der Audiologie und damit der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Audiometrie bedient sich auch bestimmter Techniken der Neurologie und liefert für diese oft wichtige Informationen.

Man unterscheidet subjektive und objektive audiometrische Verfahren. Erstere bedürfen der Mithilfe der Person, deren Gehör untersucht werden soll. Letztere kommen ohne diese Mithilfe aus.

« Zurück zum Index

Lesen Sie auch

Nie zu spät fürs Hörgerät: 104-jährige hört wieder

Maria (104) hört jetzt wieder exzellent 104 Jahre alt ist Maria Rab. Sie lebt in eine…