DIREKTKONTAKT

Hersteller

Geers

geers logo220

Werner Wendt war nach dem 2. Weltkrieg zunächst Vertriebspartner u.a. der Fa. Maico, gegründet 1948 unter dem Namen „Wendton“. Ab 1952 begann er, eigene Hörgeräte herzustellen. Bis 1971 wurde die Firma „Wendton“ von ihm geleitet, in einer hybriden Rolle als Fabrikant und Händler. Er war der erste, der in Deutschland den Quantensprung von der Kohle- zur Röhrenverstärkertechnik bewirkt hat. Er gehörte zu denen, die ähnlich wie z.B. Bruno Ollmann die Entwicklung der Produkte in genauer Kenntnis der Bedürfnisse der Betroffenen beeinflusst haben. Andere Hersteller mit größerer Kapital- und Innovationskraft verdrängten Wendton zwar vom Markt, aber Theodor Geers, ein Vertreter Wendtons, schuf aus der einstigen Lizenz der Firma Wendt ein ‚Hörakustiker-Imperium‘ (Hüls 1999, S. 264-269).

Die Geers Hörakustik GmbH & Co. KG war ein international tätiges Unternehmen im Bereich der Hörakustik, in dem rund 2000 Mitarbeiter an über 700 Standorten beschäftigt waren. Neben den über 550 Fachgeschäften in Deutschland betrieb das Unternehmen Niederlassungen in Polen. Schwerpunkt von Geers Hörakustik war der Verkauf und die Anpassung von Hörhilfen und akustischem Bedarf.

Das Unternehmen wurde 1951 durch Käthe und Theodor Geers in Dortmund als erstes unabhängiges Fachgeschäft für Hörsysteme in Deutschland gegründet. In den 1950er Jahren entstanden weitere Fachgeschäfte in Duisburg, Hagen, Münster, Bochum und Essen. 1974 übernahmen die beiden Söhne Volker und Wolfgang Geers die Firmenleitung. Von 1977 bis 1987 fand das Unternehmen durch Produktinnovationen, wie beispielsweise die ersten Im-Ohr-Hörsysteme und das kleinste Hörsystem der Welt, Beachtung. 1990 wurde mit Dresden das erste Fachgeschäft des Unternehmens in den neuen Bundesländern gegründet. 14 weitere Filialen folgten. Ab 1993 betrieb Geers Geschäfte in Polen, seit 1994 in Ungarn. 1999 zogen sich die Brüder Volker und Wolfgang Geers aus der operativen Geschäftsführung zurück. Gleichzeitig wurde die Geers Hörakustik AG & Co. KG gegründet. Ab 2003 war Geers auch in Russland und in der Schweiz mit Niederlassungen vertreten. Die Gesellschafterversammlung vom 4. Mai 2005 hatte eine Änderung des Gesellschaftsvertrages in § § 1 (Firma und Sitz der Gesellschaft) beschlossen. Neue Firma: Geers International GmbH.

Aufgrund des Verschmelzungsvertrages vom 7. August 2018 sowie den Zustimmungsbeschlüssen der Gesellschafterversammlungen der beteiligten Rechtsträger, wurde die Firma mit der Sonova Retail Deutschland GmbH mit Sitz in Dortmund durch Aufnahme verschmolzen.

Seither sind GEERS und einige Variationen eingetragene Marken der Sonova AG in der Schweiz.

Bildquellen

  • geers-logo220: © Geers/Sonova

Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

keine vorhanden
Lesezeit ca.: 3 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 21. April 2024 | Peter Wilhelm 21. April 2024

Lesen Sie bitte auch:





Rechtliches


Skip to content