DIE KLEINSTEN HÖRGERÄTE Attraktive und unauffällige Winzlinge WELCHES HÖRGERÄT KAUFEN? Die Auswahl ist riesig. Jetzt durchblicken! SIE HÖREN GUT? SICHER? Nicht täuschen lassen! Ihr Verstand lügt.
5 SCHRITTE ZUM GRATIS-HÖRGERÄT Gesetzlich versichert? Hörgerät ist gratis HÖRGERÄTE SIND NICHT TEUER Fette Zuschüsse der Kasse möglich SO ERKENNEN SIE HÖRSTÖRUNGEN Sie oder ein Angehöriger hören schlecht?

Apple behebt erneute Bluetooth-Probleme mit Hörgeräten und Wireless

Probleme myPhonak

Probleme myPhonak

In unserer Redaktion steht derzeit das Telefon nicht mehr still. Denn es hat sich gezeigt, dass einige Spitzenhörgeräte derzeit immer noch nicht als drahtlose Freisprechanlage genutzt werden können. Betroffen davon sind auch die Marvel-Geräte der Premiumklasse von Phonak. Aus diesem Grund ziehen wir den nachfolgenden Artikel zunächst zurück.

Seitdem im Herbst 2019 das Spitzenmodell von Apples iPhone-Serie, das iPhone 11 Max pro herausgekommen ist, mehren sich die Klagen der Anwender über mangelhafte Bluetooth-Verbindungen zu wireless-Geräten. Davon betroffen sind auch Hörgeräte, die via Bluetooth zu tollen Freisprechanlagen werden können.

Das Ganze hängt mit einer fortschrittlichen Chip-Bestückung des neuen großen iPhones ursächlich zusammen. Die weltweit eingeführten und von zahlreichen Zubehörherstellern verwendeten Bluetooth-Protokolle wollten aber mit der modifizierten Apple-Technik nicht mehr reibungslos zusammenarbeiten.

In nie zuvor gekannter Schnelle brachte Apple hastig Update um Update heraus, die immer mal wieder kurzzeitig – und das auch nicht bei allen – die Probleme beseitigten. In der iOS-Version 13.3 sollten dann alle Fehlerbereinigungen enthalten sein. Aber daraus wurde wieder nichts. Vor allem die Benutzer von Fahrzeugen mit Bluetooth-Anbindung meldeten erneut Verbindungs- und Verständigungsprobleme. Auch hier waren wieder die Träger von Bluetooth-Hörgeräten mit betroffen.

Bei Hörgeräten zeigte sich das Problem in nicht zustande kommenden oder schnell abbrechenden Verbindungen. Andere Anwender klagten über abgehackte Sprachübertragung, die von Rauschen, Knistern und Klacken begleitet war.

Apple versprach schon letzte Woche, mit einem neuen Update noch vor Ende Januar das Problem zu lösen.
Heute erschien deshalb iOS 13.3.1. Und mit diesem Update sind zumindest bei den allermeisten Hörgeräten die Probleme bei der Sprachübertragung (dynamisch) behoben. Das gilt vor allem für die Hörgeräte von Phonak, die mit diesem Update wieder hervorragend funktionieren.

Wer also Bluetooth-Hörgeräte besitzt und diese Probleme hat, kann auf seinem iPhone unter Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate die neue Version des iOS-Betriebssystems herunterladen.

Ärgerlich ist eine fehlerhafte Bluetooth-Implementation für jeden, der diese Funktionen nutzen möchte. Für Hörgeschädigte bedeutet aber der Ausfall dieser wichtigen Übertragungsmöglichkeit mitunter ein schweren Handycap im Alltag.

Deshalb können wir nur jedem raten, bei künftigen iOS-Updates vor der Installation abzuklären, ob danach die wichtigen Hörgeräte-Funktionen noch gegeben sind. Im Zweifelsfall fragen Sie bitte uns.

Hörgeräte
Lesezeit ca.: 3 Minuten

Das könnte Sie auch interessieren: (si)


ia

  1. Johann

    Es ist gut, dass sie dieses Thema nochmal aufgreifen. Ich habe seit November die Marvel Phonak M90 Audeo. Bislang funktionierten die Hörgeräte im Auto und zum Telefonieren gut.
    In den letzten Tagen ist es aber ganz schlecht geworden, es knirscht fürchterlich.



Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Diskutieren Sie mit

Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigen Sie, dass Sie mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Achtung: Die Kommentare sind keine geeignete Stelle, um allgemeine Fragen an die Redaktion zu stellen. Nutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular.




Über uns







Informationen über Hörgeräte

hoergeraete-info.net