Anzeige

Wenn die Hörgeräte im Ohr jucken und zu Entzündungen führen

Mir fehlt leider jedes technische Verständnis mein Problem lösen zu können: ich besitze ein relativ neues Hörgerät, kann es aber nicht tragen, da sich der Gehörgang entzündet.
Meine Vorstellung ist nun, ich könnte ein Bluetooth Headset ( mit dem ich gut TV und Musik hören kann) auch benutzen, um mich am Tisch oder im Restaurant gut mit meiner Freundin zu unterhalten.

Welches Zusatzgerät brauche ich dazu?

Meine Recherche im Internet bringt mich leider auch nicht weiter. Daher hoffe ich sehr, Sie können mir helfen und dieses Problem lösen.

Es kommt oft vor, dass Hörgeräteträger die Otoplastiken der Hörgeräte nicht gut vertragen.
Wichtig ist, dass es sich tatsächlich um maßgefertigte Otoplastiken und nicht um fix und fertige Schirmchen handelt.
Diese Otoplastiken können aus den verschiedensten Materialien bis hin zur Vergoldung gefertigt werden, um allergische oder entzündliche Reaktionen auszuschließen. So lange dieses große Potential nicht ausgeschöpft ist, würde ich die Flinte nicht ins Korn werfen.

Ansprechpartner ist hier der Hörakustiker, der mit einem guten Labor zusammenarbeiten sollte, das die verschiedenen Optionen und Materialien auch anbieten kann.

Manche Ohrhörer können in Verbindung mit Apples iPhones wie Hörverstärker benutzt werden. Das Telefon legt man dazu bei Gruppengesprächen auf den Tisch und das Gesprochene wird in die Ohrhörer übertragen.

Ansprechpartner ist hier ein Geschäft, dass Apple-Produkte und solche Bluetooth-Kopfhörer verkauft und Ihnen bei den entsprechenden Einstellungen hilfreich zur Seite stehen kann.

Die Lösung mit dem iPhone stellt aber in unseren Augen einen Notbehelf da. Letztendlich sollte es das Ziel Ihrer Bemühungen sein, für Ihr Hörgerät solche Otoplastiken zu bekommen, die Sie auch vertragen. Eventuell ist auch ein Besuch bei einem HNO-Arzt oder Dermatologen sinnvoll. Hier sollte abgeklärt werden, ob nicht durch Salben eine Linderung verschafft werden kann, bzw. ein Allergietest herausfinden kann, welche Materialien für Ihr Ohr am besten geeignet ist.

Bildquellen

  • Bildschirmfoto 2018-10-11 um 11.17.28: Peter Wilhelm

Hinweis


In „Fragen an die Redaktion“ finden Sie unsere Antworten auf Fragen von Leserinnen und Lesern. Diese Fragen sind Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also bei den Fragen um redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Fragen sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen.




(si)





Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen