GFH – Gesellschaft für Hörgesundheit

GFH – Gesellschaft für Hörgesundheit. Die grosse Hilfe für Verbraucher, Schwerhörige und Hörgeräteträger. Fair, neutral, unabhängig. Die Gesellschaft für Hörgesundheit (GFH) wurde im April 2020 (durch einen Tippfehler stand hier 2018, das richtige Jahr ist aber 2020, sorry. 22.9.2020) vom Hörexperten Peter Wilhelm in Edingen-Neckarhausen gegründet. Die Gesellschaft gibt die Webseite HOERGERAETE-INFO.NET heraus und berät Schwerhörige, Hörgeräteträger, Cochlea-Implantat-Träger sowie Hörakustiker und die Hörgeräteindustrie.

  1. Humanitäre Hilfe

    Die Gesellschaft für Hörgesundheit Peter Wilhelm sammelt seit Jahren gespendete Hörgeräte. Diese werden aufbereitet und über diverse Hilfsorganisationen, sowie in eigener Initiative Hilfsprojekten in Brasilien, der Ukraine, Afrika und Gaza zur Versorgung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zur Verfügung gestellt.

  2. Förderung des Berufsbildes Hörakustiker

    Peter Wilhelm liegt es am Herzen mehr junge Menschen dazu zu ermutigen, den hochinteressanten Beruf der Hörakustikerin / des Hörakustikers zu erlernen. Das geschieht insbesondere durch Vorträge, die angeboten werden und durch publizistische Tätigkeit. So soll dem Fachkräftemangel in der Branche wirkungsvoll entgegengearbeitet werden.

  3. Bildung und Vorträge

    Mitglieder und Freunde der GFH halten bei Volkshochschulen, Organisationen, Kirchengemeinden und Bildungsstätten sowie bei Hörakustikern und Unternehmen Vorträge zum Thema gutes Hören und Hörsysteme. Für caritative und kirchliche Veranstalter sowie AWO, VdK und Schwerhörigen- bzw. Gehörlosenverbände erfolgt dies stets kostenlos.

  4. Aufklärung und Beratung

    Über die Plattform HÖRGERÄTE-INFO.NET sowie durch eine rege Pressearbeit klärt die Gesellschaft für Hörgesundheit über Entstehung von, Vorbeugung vor und Behandlung von Schwerhörigkeit mittels technischer Geräte auf. Die breite Öffentlichkeit kann sich auf den Internetseiten der Gesellschaft völlig kostenlos über Hörgeräte und Schwerhörigkeit informieren.

  5. Telefonberatung

    Einmal wöchentlich bietet die GFH Gesellschaft für Hörgesundheit Peter Wilhelm eine kostenlose Telefonsprechstunde an. Dort kann jeder anrufen und seine Fragen in Bezug auf Hörgeräte, Schwerhörigkeit und gesundes Hören stellen. Auch Probleme mit Hörakustikern und Hörgerätefirmen können hier angesprochen werden (keine Rechtsberatung).

  6. Umweltschutz und Nachhaltigkeit

    Durch die Hörgerätespendenaktion konnte unsere Plattform in den letzten Jahren zig tausende von Hörgeräten einsammeln und an Bedürftige weiterleiten bzw. im Falle eines Totalschadens fachgerecht entsorgen (auch Batterien). Dadurch wurden wertvolle Ressourcen geschont und eine nachhaltige Schädigung der Umwelt durch falsch entsorgte Hörgeräte und Batterien vermieden.

  7. Gesellschaft für Hörgesundheit – Pressearbeit

    Regelmäßig gibt die Gesellschaft für Hörgesundheit GFH Pressemitteilungen im Internet heraus und informiert, warnt und erklärt Themen aus dem Bereich der Hörgesundheit. Die Themen werden von anderen Medien (Online, Print usw.) gerne aufgegriffen und teils europaweit verbreitet. Durch diese Arbeit wird die Öffentlichkeit in breitem Maße gut informiert.

  8. Gutachter-Tätigkeit

    Dr. h.c. me. Johannes Burkart (B.Sc.,M.A.), CEO, Sachverständigenbüro Burkart steht der GFH als externer Gutachter und Sachverständiger für Hörakustik, Hörgeräte und Hörsysteme zur Seite. Damit haben Betroffene die Möglichkeit sich im Zweifelsfall auch durch Beibringung einer sachverständigen Stellungnahme einen guten Stand in den Verhandlungen mit Krankenkassen, Hörakustiker und Hörgeräteherstellern zu verschaffen. Bitte sprechen Sie uns an, wir vermitteln gerne.

  9. Markterkundung

    Durch regelmäßige Besuche bei Hörakustik-Fachbetrieben in ganz Deutschland ermittelt die GFH die Stimmung und die Meinungen von Hörakustikern, Kunden und Betroffenen. Die Ergebnisse finden Niederschlag in einer internen Bewertung, sowie im Vorschlagswesen für Preise, Awards und Auszeichnungen.

Die Gesellschaft fühlt sich der Allgemeinheit verpflichtet und bietet ihre Dienste in der Regel kostenlos an. Das bedeutet aber auf der anderen Seite nicht, dass es alles umsonst gibt. Es spielt aber keine Rolle, ob Sie Betroffener, Angehöriger eines Betroffenen oder Ausübender eines Heil- und Pflegeberufs sind, Sie sind herzlich eingeladen, uns zu schreiben, hier mit zu diskutieren oder uns anzurufen.

Das gilt auch für HNO-Ärzte, Hörakustikerinnen und -akustiker, Hörgerätevertriebler und Hörgerätehersteller. Melden Sie sich einfach und treten Sie mit uns in einen Dialog. Wir sind sehr gespannt auf Ihren Input.

Infos
Peter Wilhelm

hörgeräte erfahrung

Hinweis:

Dieser Text dient journalistischer Information und gibt nur persönliche Meinung und Erfahrungen wieder. Vor Entscheidungen in Rechts-, Steuer- und Medizinfragen bitte immer eine Fachperson fragen. Fragen Sie immer einen Arzt, Apotheker, Anwalt oder Steuerberater. Das ist günstiger als Sie denken. Verlassen Sie sich nie auf Wissen, das Sie sich nur im Internet zusammengefischt haben!

Wenn Sie Anregungen, Ideen oder Fragen zur GFH haben, dann melden Sie sich bitte gerne über die Kontaktseite (siehe Hauptmenü) bei uns. Wir beantworten gerne Ihre Fragen oder hören Ihnen auch einfach nur zu. Die Materie Hörgesundheit und Hörgeräte ist sehr komplex und wir sind froh, wenn wir Ihnen auf irgendeine Weise helfen können.

Hinweis:

Wir betreiben keinen Hörgerätehandel. Wir verkaufen keine Hörgeräte und betreiben kein Hörakustikergeschäft. Wir sind keine Hörakustiker und keine HNO-Ärzte. Als Journalisten informieren wir und als Betroffene äußern wir unsere eigene Meinung zu Themen der Schwerhörigkeit, Hörgeräteversorgung und Hörgesundheit. Wir betreiben keine Forschung und lehren nicht im universitären Sinne.

Edingen-Neckarhausen, 22.09.2020

letzte Überarbeitung: 08.10.2020



p


Anzeige




Über uns







Peter Wilhelm Hörgeräte-Experte
Links:
   Hörgeräte Edingen-Neckarhausen