SICHERHEITSHINWEISE HÖRAKUSTIK

by Thomas von Görditz | 17. Juni 2019 11:36

Hörgeräte sind hochtechnisierte kleine Miniaturcomputer. Sie sind die einzige Behandlungsmöglichkeit für die Altersschwerhörigkeit (neben Implantaten). Medikamente gegen Schwerhörigkeit gibt es nicht.

Die allgemeinen Sicherheitshinweise zum Gebrauch von Hörgeräten sind bei allen Herstellern sehr ähnlich.
Kein Hörgerät kann eein normales Gehör wiederherstellen, noch verhindert oder verbessert es eine organische Hörminderung.

Bitte lesen Sie die Informationen (Garantieheft / Bedienungsanleitung / Sicherheitsdatenblatt usw.) Ihres Hörgeräts sorgfältig durch, bevor Sie Ihr Hörgerät benutzen.
Besonderes Augenmerk sollen Sie dabei auf die Gefahrenhinweise/Allgemeine Warnhinweise legen:

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Warnhinweise

Verwenden Sie das Hörsystem nicht, wenn es defekt ist

Konsultieren Sie einen Hörspezialisten:

  1. Wenn Sie das Gefühl haben, einen Fremdkörper in Ihrem Gehörgang zu haben,
  2. Wenn Hautirritationen auftreten
  3. Falls es durch das Tragen des Hörsystems zu vermehrter Ansammlung von Cerumen[1] (Ohrenschmalz[2]) kommt
  4. Verschiedene Arten von Strahlen, die z. B. bei der Kernspinresonanzspektroskopie (NMR), der Kernspintomografie (MRT[3]) oder Computertomografie (CT) auftreten, können Hörsysteme beschädigen. Tragen Sie Ihr Hörsystem daher nicht, wenn Sie sich einer derartigen oder ähnlichen Behandlung unterziehen müssen. Andere Strahlen (von Alarmanlagen, Raumüberwachungsanlagen, Radio und TV, Mobiltelefonen usw.) enthalten weniger Energie und sind daher für Ihr Hörsystem ungefährlich. Diese Strahlen können aber kurzfristig die Klangqualität Ihres Hörsystems beeinflussen oder ungewöhnliche Töne hervorrufen.
  5. Tragen Sie Ihr Hörsystem nicht in Minen oder Bergwerken, auf Ölfeldern oder an anderen Orten, an denen Sprengungen durchgeführt werden, oder in explosionsgefährdeten Umgebungen, sofern diese nicht für das Tragen von Hörsystemen freigegeben sind.
  6. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hörsystem nicht von anderen Personen benutzt wird, da dies Hörschädigungen der anderen Person oder Schäden am Hörsystem verursachen kann.
  7. Aus Sicherheitsgründen dürfen Kinder oder Personen mit geistigen Beeinträchtigungen das Hörsystem nur unter Aufsicht tragen. Das Hörsystem enthält Kleinteile, die von Kindern verschluckt werden könnten. Denken Sie daran, dass Kinder dieses Hörsystem nicht unbeaufsichtigt tragen dürfen.
  8. Das Hörsystem darf nur entsprechend den Anweisungen Ihres Hörakustikers benutzt werden. Falsche Benutzung kann zu einer Verschlechterung des Hörvermögens führen.
  9. Beim Betreten eines Flugzeugs oder eines Bereichs, in dem Funksender verboten sind, muss die Wireless-Funktion deaktiviert werden.
  10. Deaktivieren Sie an Orten, an denen keine Funkstrahlung erlaubt ist, die Wireless-Funktion, indem Sie den Flugmodus auswählen.
  11. Verwenden Sie für die Wireless-Funktion ausschließlich die Wireless-Geräte. Für weitere Informationen lesen Sie bitte in der Bedienungsanleitung des betreffenden Wireless-Geräts nach.
  12. Verbinden Sie Ihr Hörsystem ausschließlich mit Original Geräten, die für die Verwendung mit Hörsystemen geeignet sind.
  13. VORSICHT: VERSUCHEN SIE NIEMALS, DIE FORM IHRES HÖRSYSTEMS, DER OTOPLASTIK[4] ODER DES SCHLAUCHS SELBST ZU VERÄNDERN.
  14. WARNHINWEIS: VERSUCHEN SIE NICHT, DIE HAARE DER REINIGUNGSBÜRSTE IN DIE ÖFFNUNGEN ZU DRÜCKEN, DA DIE MIKROFONE BESCHÄDIGT WERDEN KÖNNTEN.

Akkuwarnhinweise für Hörsystem und Ladegerät

Schalten Sie die Hörsysteme bei Nichtgebrauch aus, damit die Akkus[5] länger halten.

Versuchen Sie nicht, das Produkt zu öffnen oder den Akku auszutauschen. Dadurch endet der Gewährleistungsanspruch.

Der Akku ist integriert und kann nicht ausgetauscht werden. Wenn Sie einen anderen Akku verwenden, besteht Brand- oder Explosionsgefahr. Entsorgen Sie den Akku nach den ortsüblichen Vorschriften. Bitte nach Möglichkeit recyceln. Der Akku darf nicht über den Hausmüll entsorgt oder verbrannt werden (Explosionsgefahr).

WARNHINWEIS: VERSUCHEN SIE NICHT, AKKUS DURCH VERBRENNEN ZU ENTSORGEN. GEBRAUCHTE AKKUS SIND SCHÄDLICH FÜR DIE UMWELT. ENTSORGEN SIE DIESE NACH DEN ORTSÜBLICHEN VORSCHRIFTEN ODER GEBEN SIE SIE BEI IHREM HÖRAKUSTIKER AB.

VORSICHT: LADEN SIE DEN AKKU AUS SICHERHEITSGRÜNDEN NUR MIT DEM VON Hersteller MITGELIEFERTEN LADEGERÄT.

HINWEIS: Wenn Sie Ihr Ladegerät zum ersten Mal laden, sollte dies mindestens drei Stunden dauern, auch wenn die Anzeige Ihnen anzeigt, dass der Akku voll geladen ist.

HINWEIS: Sie können das Ladegerät ruhig über Nacht angeschlossen lassen – es besteht keine Gefahr, dass der Akku im Ladegerät und den Hörsystemen überlädt.

VORSICHT: Achten Sie darauf, dass Sie beim Einsetzen der Hörsysteme in die Ladestation nicht die Hörerschläuche verbiegen.

Warnhinweise Ladegerät

  1. Ziehen Sie das Netzkabel oder Erweiterungen immer am Stecker und nicht am Kabel[6] ab.
  2. Verwenden Sie keine beschädigten Ladegeräte. Eine Beschädigung oder ein falscher Wiederzusammenbau kann bei anschließender Verwendung des Produkts zu einem Stromschlag oder Brand führen.
  3. Versuchen Sie nicht, das Ladegerät auseinander zu bauen, da die Gefahr eines gefährlichen Stromschlags besteht und der Gewährleistungsanspruch erlischt.
  4. Laden Sie das Gerät nicht an Orten mit extrem hohen oder niedrigen Temperaturen auf, und benutzen Sie das Ladegerät nicht im Freien oder in feuchten Bereichen.
  5. Verwenden Sie nur das mit dem Gerät mitgelieferte Ladegerät.

Erwartungen an das Hörsystem

  1. Hörsysteme können das normale Hörvermögen nicht wiederherstellen, einem durch organische Erkrankungen bedingten Hörschaden vorbeugen oder ihn verbessern.
  2. Das Hörsystem sollte regelmäßig getragen werden. Bei häufigem Nichttragen kann das Potenzial des Geräts nur teilweise ausgeschöpft werden.
  3. Das Tragen des Hörsystems ist nur ein Teil der Therapie. Möglicherweise ist zusätzlich Hörtraining und eine Einweisung in das Lippenlesen notwendig.

Verwendungszweck von Smartphone-Apps

  1. Die App darf nur mit den dafür vorgesehenen Hörsystemen verwendet werden. Der Hersteller übernimmt keine Haftung, falls die App mit anderen Hörsystemen verwendet wird.

Warnhinweise für Akustisches Telefonprogramm/Magnet (zb Phone Now)

Halten Sie Magnete von Kindern, geistig beeinträchtigten Personen und Haustieren fern.

Falls der Magnet[7] verschluckt wurde, suchen Sie unverzüglich einen Arzt auf.

Der Phone-Now-Magnet kann den Betrieb empfindlicher medizinischer Geräte oder elektronischer Systeme beeinflussen. Informieren Sie sich bei den Herstellern, welche Sicherheitsmaßnahmen geeignet sind, wenn die Phone-Now-Lösung in der Nähe eines bestimmten empfindlichen Gerätes (Herzschrittmacher und Defibrillatoren) verwendet wird. Fehlen solche Informationen, empfehlen wir Ihnen, den Magneten oder das mit dem Magneten versehene Telefon mindestens 15 cm von magnetisch empfindlichen Gegenständen (wie z. B. Herzschrittmacher) entfernt zu halten.

WARNHINWEIS: FALLS DER MAGNET VERSCHLUCKT WURDE, SUCHEN SIE UNVERZÜGLICH EINEN ARZT AUF.

HINWEIS: Bitten Sie Ihren Hörakustiker, Phone Now als eines Ihrer Programme zu aktivieren.

HINWEIS: Decken Sie die Lautsprecheröffnung nicht mit dem Magneten zu.

HINWEIS: Falls Phone Now nicht zufriedenstellend funktioniert, verändern Sie die Position des Magneten. Dies kann die Bedienbarkeit und den Komfort beim Sprechen verbessern.

HINWEIS: Falls die Hörsysteme nicht jedes Mal zum Telefonprogramm umschalten, können Sie Phone-Now-Magneten neu positionieren oder zusätzliche Magneten hinzufügen.

HINWEIS: Verwenden Sie ein empfohlenes Reinigungsmittel.

Vorsichtsmaßnahmen für Akustisches Telefonprogramm/Magnet

  1. Wenn das Signal häufig verschwindet oder beim Telefonieren Störgeräusche auftreten, befestigen Sie den Magneten an einer anderen Stelle des Telefons.
  2. Verwenden Sie ausschließlich die Original Magneten.

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen – Wireless-Hörsysteme

  1. Wenn die Wireless-Funktion aktiviert ist, sendet und empfängt das Hörsystem schwache, digital kodierte Signale zur Kommunikation mit anderen Wireless-Geräten. Dies kann den Betrieb in der Nähe befindlicher elektronischer Geräte stören. Vergrößern Sie in diesem Fall den Abstand zu dem elektronischen Gerät.

Verwendung eines Tinnitus Sound Generators auf ärztliche Verordnung[8]

  1. Das TSG-Modul sollte entsprechend der Verordnung[8] des HNO[9]-Arztes oder Hörakustikers verwendet werden. Um permanente Hörschäden zu vermeiden, hängt die maximale tägliche Nutzungszeit von der Lautstärke des erzeugten Geräusches ab. Falls die Nutzung des Rauschgenerators Nebenwirkungen[10] hat, z. B. Schwindel, Erbrechen, Kopfschmerzen, subjektive Verschlechterung des Hörvermögens oder Zunahme der Tinnitus-Wahrnehmung, sollten Sie den Rauschgenerator nicht weiterverwenden und einen Arzt aufsuchen. Dieses Gerät ist hauptsächlich für Erwachsene ab 18 Jahren gedacht. Es kann jedoch auch bei Kindern über 5 Jahren angewandt werden. Jedoch muss Kindern und geistig oder körperlich beeinträchtigten Personen von einem HNO-Arzt, Hörakustiker oder Betreuer das Einsetzen und Herausnehmen des Gerätes mit TSG-Modul gezeigt werden.

Wichtiger Hinweis für Nutzer des Rauschgenerators

  1. Tinnitusmasker sind elektronische Geräte zur Erzeugung von Geräuschen in ausreichender Lautstärke und Bandbreite zur Verdeckung interner Geräusche. Sie werden auch verwendet, um das Hören von externen Geräuschen und Sprache zu unterstützen. Die gute Gesundheitspraxis setzt voraus, dass ein Tinnitus-Patient vor der Nutzung eines Rauschgenerators von einem approbierten Arzt untersucht wird. Approbierte Ärzte, die auf Erkrankungen des Ohrs spezialisiert sind, werden meist als Hals-Nasen-Ohren-Ärzte[11], Otologen oder Oto-Rhino-Laryngologen bezeichnet. Durch eine ärztliche Untersuchung soll sichergestellt werden, dass alle medizinisch behandelbaren Erkrankungen, die sich möglicherweise auf den Tinnitus auswirken, diagnostiziert und behandelt werden, bevor der Rauschgenerator zum Einsatz kommt. Der Rauschgenerator ist ein Mittel zur Erzeugung von Klängen, die im Rahmen einer angemessenen ärztlichen Beratung[12] und/oder einer Tinnitustherapie genutzt werden, um Tinnitus-Patienten Linderung zu verschaffen.

Warnhinweise zum Tinnitus Sound Generator

Rauschgeneratoren sollten entsprechend den Anweisungen des HNO-Arztes oder Hörakustikers verwendet werden.

Rauschgeneratoren sind kein Spielzeug und sollten außerhalb der Reichweite von allen, die sich daran verletzen können (insbesondere Kinder und Haustiere), aufbewahrt werden.

Rauschgeneratoren können bei unangemessenem Gebrauch gefährlich sein.



Anzeige


Endnotes:
  1. Cerumen: https://hoergeraete-info.net/ein-thema-ueber-das-keiner-gerne-redet-ohrenschmalz/
  2. Ohrenschmalz: https://hoergeraete-info.net/ein-thema-ueber-das-keiner-gerne-redet-ohrenschmalz/
  3. MRT: https://hoergeraete-info.net/magnetresonanztomographie-mrt/
  4. OTOPLASTIK: https://hoergeraete-info.net/otoplastik-deshalb-benoetigen-sie-eine/
  5. Akkus: https://hoergeraete-info.net/sind-hoergeraete-akkus-guenstiger-kann-ich-mit-akkus-geld-sparen/
  6. Kabel: https://hoergeraete-info.net/hoergeraete-kabel-und-schlaeuche-perfekt-biegen/
  7. Magnet: https://hoergeraete-info.net/magnet-und-telefonspule-t-spule/
  8. Verordnung: https://hoergeraete-info.net/wie-sieht-eine-verordnung-vom-hno-arzt-fuer-hoergeraete-aus/
  9. HNO: https://hoergeraete-info.net/hno-arzt-aufgaben-ausbildung-und-weiterbildung/
  10. Nebenwirkungen: https://hoergeraete-info.net/risiken-und-nebenwirkungen-von-hoersystemen-hoergeraeten/
  11. Hals-Nasen-Ohren-Ärzte: https://hoergeraete-info.net/hno-arzt-aufgaben-ausbildung-und-weiterbildung/
  12. Beratung: https://hoergeraete-info.net/hoergeraete-beratung-der-weg-zum-richtigen-hoergeraet/

Source URL: https://hoergeraete-info.net/sicherheitshinweise-hoerakustik/