Oldenburger „CI-Café“ weckt neue Lust am Kommunizieren

Petra Leuning ist selbst Trägerin eines Cochlea-Implantats. Sie weiß, wie wichtig ihr vor und nach dem Eingriff der Austausch mit andere CI-Träger gewesen wäre.
Und so hat die lebenslustige Ammerländerin eine Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen, die sich jeden ersten Mittwoch im Monat in einem Café in der Oldenburger Innenstadt trifft.
Beim Teetrinken schildert die 60-Jährige ihren Werdegang und macht dabei deutlich, worum es ihr mit dem neu gegründeten „CI-Café“ geht: „Ich möchte anderen Menschen Mut machen.“



Anzeige


Quelle und mehr: NWZ Online

Lesen Sie auch

Hilfe zur Selbsthilfe für Hörgeschädigte in Erlangen

Brigitte Holz und Anna Reimann sind beide von Schwerhörigkeit betroffen und wissen um…