Kaufberatung Hörgeräte
Welches Hörgerät kaufen?
kleine Hörgeräte
Die kleinsten Hörgeräte
schwerhörig
Eine Hörstörung erkennen
hörtest online kostenlos
Sie hören gut? Sind Sie sicher?
online Hörtest machen
Mal eben Hörtest machen

Beratung Hörgeräte
Beratung durch den Hörexperten
Gratis Hörgerät
5 Schritte zum Gratishörgerät
Experten Hörgerät
Hörgerät zum Nulltarif
Hörgeräte testen
Schnell ans Hörgerät gewöhnen
günstige Hörgeräte in Mannheim
Hörgeräte sind nicht teuer

MRT mit dem Cochlea-Implantat

jarmoluk / Pixabay

Ich soll in absehbarer Zeit ein Cochlea-Implantat erhalten.
Daraus ergibt sich für mich ein Problem. Aufgrund einer anderen Erkrankung muss ich immer wieder ins MRT. Nun wurde mir aber gesagt, dass das nur unter erschwerten Bedingungen möglich sei. Eventuell müssten immer Teile des Implantats vorher wieder herausoperiert werden.
Davor habe ich Angst. Das möchte ich auf keinen Fall.
Lieber würde ich dann auf das CI verzichten. Was soll ich tun?

Die Magnetresonanztomografie (MRT) ist ein bildgebendes Verfahren, das den Ärzten einen sehr guten Einblick in die inneren Strukturen des Körpers erlaubt.
Wie der Name schon sagt, kommen bei diesem Untersuchungsverfahren Magnete bzw. Magnetfelder zum Einsatz. Die starken Magnetfelder vertragen sich nicht mit allen implantierten Geräten.
Dazu zählen Herzschrittmacher, Defibrillatoren, Katheter, Pumpen und auch Cochlea-Implantate.
Durch die starken Magnetfelder können die Geräte gestört und ggf. beschädigt werden. Viel häufiger aber ist zu befürchten, dass die Geräte durch die Magnetwirkung verschoben werden, was sehr schmerzhaft ist und meist eine dauerhafte Nichtfunktion des Implantats zur Folge hat.

Moderne Cochlea-Implantate wie die von Cochlear® sind deshalb mit entfernbaren Magneten ausgestattet.
Das Unternehmen weist aber darauf hin, dass die meisten MRT-Untersuchungen mit einer Magnetstärke bis maximal 1,5 T (Tesla) durchgeführt werden. Bis zu dieser Magnetstärke muss keine Entfernung des CI-Magneten vorgenommen werden. Wurde der Magnet entfernt, kann mit bis zu 3,0 T (Tesla) untersucht werden1.
(Zu den Cochlear-CI-Modellen für die das zutrifft, folgen Sie bitte dem Link am Ende des Artikels.)

Das Unternehmen Advanced Bionics AB, eine Sonova-Tochter, hat das HiRes™ Ultra 3D Cochlea-Implantat entwickelt.
Hier geht man einen anderen Weg. Kurz gesagt genügt es hier, den Soundprozessor abzulegen. Im Inneren des Implantats sind Magnete derart angeordnet, dass sie -wiederum vereinfacht erklärt- dem Magnetfeld des MRT folgen können. So werden die Dreh-, Zug- und Druckkräfte des MRT-Magneten weitestgehend ausgeglichen. Das erspart das operative Entfernen des Magneten und erspart den Patienten Schmerzen, Unwohlsein und Angst.

Mehr darüber bei Advanced Bionics

Bitte informieren Sie Ihre Ärzte immer über das Cochlea-Implantat. MRT-Untersuchungen können oft durch andere Untersuchungsmethoden ersetzt werden.

Alles über CI/Hörgeräte und MRT hier

Informationen von MedEl zum CI und MRT

1 Quelle: https://www.cochlear.com/de/startseite/unsere-produkte/cochlea-implantate/portfolio-der-nucleus-implantate/mrt-kompatibilitaet

hörgeräte erfahrung

Hinweis:

Diese Einschätzung gibt nur persönliche Meinung und Erfahrungen wieder. Vor Entscheidungen in Rechts-, Steuer- und Medizinfragen bitte immer eine Fachperson fragen. Das ist günstiger als Sie denken. Verlassen Sie sich nie auf Wissen, das Sie sich nur im Internet zusammengefischt haben!

Bild: Pixabay



Anzeige


Lesezeit ca.: 3 Minuten



Das könnte Sie auch interessieren: (si)



Bekannte Hörgeräte-Hersteller:
Marken/Logos sind durch die Markeninhaber geschützt. Nennung nur redaktionell. Wir vertreten die Firmen nicht. Mehr Infos durch Klick auf die Logos.


Kommentare: Diskutieren Sie mit! (hier klicken)

Diskutieren Sie mit

Hinweis

Mit dem Absenden des Kommentars bestätigen Sie, dass Sie mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden sind. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Achtung: Die Kommentare sind keine geeignete Stelle, um allgemeine Fragen an die Redaktion zu stellen. Nutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular.




Über uns






Ja, auch diese Webseite mit Informationen zu Hörgeräten und Hörakustikern verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz