Hörgeräte richtig einsetzen und absetzen

by Peter Wilhelm | 11. Januar 2019 17:31

Die häufigsten Schäden an Hörgeräten entstehen neben Feuchtigkeitsschäden durch unsachgemäße Handhabung der Ex-Hörer (Receiver).
Voherige Hörgerätegenerationen und derzeit noch viele Basis- und Powergeräte sind mit Schläuchen versehen. Diese führen von HdO-Hörgerät[1] ins Ohr bzw. Ohrstück.
Diese Schläuche sind leicht auswechselbar und sehr robust.

Moderne, digitale Hörgeräte haben aber zunehmend (und bald ausschließlich) sogenannte Ex-Hörer. Der Lautsprecher sitzt nicht mehr im Hörgerät[1], sondern als winzig[2]es Bauteil direkt im Ohr bzw. Ohrstück.
Die Verbindung zwischen HdO-Hörgerät[1] und Ohrstück stellt deshalb nur noch ein dünnes Kabel dar. Dieses ist zwar ordentlich mit Kunststoff ummantelt und an sich auch nahezu unzerreißbar, aber es hat Schwachstellen.

Diese Schwachstellen sind da, wo die Kabel in das Hörgerät und in die Otoplastik[3] / den Dome[4] münden.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie als Hörgeräteträgerin oder -träger genau darüber Bescheid wissen, wie Sie hier Schäden vermeiden können.

Hörer nicht mit dem Hörgerät oder am langen Kabel aus dem Ohr ziehen

Hierbei wirken starke Kräfte auf der Verbindungsstellen des Kabels zum Lautsprecher und zum Hörgerät. Auf Dauer droht Kabelabriss oder Kabelbruch.
Es kann auch passieren, dass auf diese Weise Dome[4] oder Ohrstück sich vom Lautsprecher trennen und im Ohr bleiben.

Fassen Sie stattdessen die Otoplastik[3] sofern vorhanden am kleinen Ausziehdraht an. Ist der nicht an Ihrer Otoplastik[3] angebracht, so fassen Sie das Kabel so knapp wie möglich direkt hinter der Otoplastik[3] bzw. dem Lautsprecher und ziehen Sie den Ex-Hörer vorsichtig, langsam und gerade heraus.

Ohrstück nicht am Kabel ins Ohr schieben

Beim Einsetzen gilt das Gleiche. Vermeiden Sie es, die Kabel zu knicken oder zu stauchen. Schieben Sie das Ohrstück nicht mit dem Kabel oder am Kabel ins Ohr.

Besser ist es, wenn Sie an der Otoplastik[3] / Shell / Dome[4] selbst Druck ausüben. Gehen Sie mit dem Finger am Kabel vorbei und drücken Sie das Ohrstück ins Ohr.
Das gilt auch beim Nachdrücken im Laufe des Tages. Niemals mit dem Kabel!

Besser ist es, Sie drücken die Otoplastik selbst mit dem Finger in die richtige Position. Aber niemals am Kabel!

Wenn Sie so vorgehen, wie auf den Bildern gezeigt, dann werden Sie länger Freude an Ihren Hörgeräten haben.

Bilder: WILHELM ©



Anzeige


Endnotes:
  1. Hörgerät: https://hoergeraete-info.net/hoergeraete-machen-mich-gluecklich/
  2. winzig: https://hoergeraete-info.net/kleine-hoergeraete/
  3. Otoplastik: https://hoergeraete-info.net/otoplastik/
  4. Dome: https://hoergeraete-info.net/offene-versorgung-mit-schirmchen-dome/

Source URL: https://hoergeraete-info.net/hoergeraete-richtig-einsetzen-und-absetzen/