Alportsyndrom – Junger Fußballer siegt

20 Jahre ist Jan-Phillip Vormann. Seine Karriere als aufsteigender Fußballstar schien zu Ende, als seine Nieren im Herbst 2017 nur noch zu 20 Prozent funktionierten.
Der junge Mann leidet unter dem Alportsyndrom leidet und ist daher auch schwerhörig. Es wurde bei einer Biopsie festgestellt, dass 80 Prozent seiner Nierenzellen verhärtet waren und er dringend eine Spenderniere benötigte.

Auf WA.DE wird berichtet:

Im vergangenen Sommer hatte er von seiner Mutter Nadine eine Spenderniere erhalten. Damit das Organ nicht von seinem Körper abgestoßen wird, musste er entsprechende Tabletten nehmen.
Immer wieder zurückgeworfen

Diese Immunsuppressiva schwächen das Immunsystem, damit sich der Körper an die fremde Niere gewöhnen kann. Aber das Medikament hat leider auch eine Menge Nebenwirkungen: Oftmals war Vormanns Blase entzündet. Und als zum Winter hin die Grippezeit begann, war er immer der Erste, der mit Schnupfen und Husten flach lag.

Jetzt hat sich der 20-Jährige Fußballer seinen Traum erfüllt und lief schon zweimal für die Reserve des SVE Heessen in der Kreisliga B auf.

Lesen Sie mehr auf WA.DE



Anzeige


Bild von flooy auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie auch

Vor dem Kopfball kommt das Hörgerät ab

Die Münsterland-Zeitung berichtet über einen jungen gehörlosen Fußbal…